Deutschland gewinnt gegen Frankreich! Geht es nach den Google-Usern, steht der Sieger des Viertelfinals bereits fest. Die DFB-Elf liegt bei den Suchanfragen zur WM 2014 knapp vorne. Und auch in anderen Kategorien gibt es überraschende Ergebnisse.

Um sich vor einem wichtigen Fußballspiel schnell über Neuigkeiten und Hintergründe zu informieren, ist Google für viele Fans die erste Wahl. Die Suchmaschine veröffentlicht die aktuellen Such-Trends zur WM 2014 regelmäßig auf ihrer Homepage. Hier die interessantesten Ergebnisse zum Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich:

Deutschland knapp vorne

Geht es nach den Google-Usern ist Deutschland leichter Favorit im Spiel gegen Frankreich: 51 Prozent der Suchanfragen zum Viertelfinale beschäftigten sich mit der deutschen Mannschaft. 49 Prozent fragen nach Frankreich.

Bildergalerie starten

We call it a Klassiker

Gegen Frankreich, den deutschen Gegner im Viertelfinale der WM 2014 in Brasilien gab es bereits einige emotionale Duelle.

Die wichtigsten Fragen zum Spiel

Bei den konkreten Fragen zum Spiel gehen die Interessen in Deutschland und Frankreich auseinander. Während sich die deutschen Fans vor allem über die Statistik und Manuel Neuers Leistung gegen Algerien informieren, suchen die Franzosen nach der heutigen Aufstellung und einem historischen Duell. Zumindest die Frage nach dem Spielort beschäftigt beide Nationen.

Deutschland:

1. Wo findet das Spiel Deutschland gegen Frankreich statt?

2. Wie spielte Deutschland bisher gegen Frankreich?

3. Was hat Manuel Neuer im Algerienspiel gemacht?

Frankreich:

1. Wird Sakho gegen Deutschland spielen?

2. Wo in Brasilien findet das Spiel Frankreich gegen Deutschland statt?

3. Was passierte bei der WM 1982 im Spiel Frankreich-Deutschland?

Wach bleiben, Deutschland!

Die WM 2014 fordert nicht nur von den Spielern Höchstleistungen. Während die Profis der brasilianischen Hitze trotzen müssen, kämpfen die Fans zu Hause mit der Zeitverschiebung und den späten Anstoßzeiten. Seit dem Start der Weltmeisterschaft stiegen die Suchanfragen nach "Was hilft gegen Augenringe?" um das fünffache!

Die interessantesten Spieler

Bei den Suchanfragen nach einzelnen Spielern zeichnet sich sowohl in Deutschland als auch in Frankreich ein klarer Trend ab. Manuel Neuer führt nach seinem Weltklassespiel gegen Algerien die deutsche Rangliste mit großem Vorsprung an. Per Mertesacker folgt ihm nach seinem Wut-Interview auf dem zweiten Platz. In Frankreich ist Stürmerstar Karim Benzema die Nummer eins.

Deutschland:

1. Manuel Neuer: über 50.000 Anfragen

2. Per Mertesacker: 30.000 Anfragen

3. Mesut Özil: 10.000 Anfragen

Frankreich:

1. Karim Benzema: über 20.000 Anfragen

2. Blaise Matuidi: über 10.000 Anfragen

3. Antoine Griezman: 10.000 Anfragen

Wer ist "Petit Velo"?

Frankreichs Mittelfeldspieler Mathieu Valbuena, dessen Spitzname "Petit Velo" kleines Fahrrad bedeutet, ist in seinem Heimatland fünfmal gefragter als die Tour de France, das bekannteste Radrennen der Welt. (smo)