Willkommen in "Wayne's World"

Kommentare0

Carsten Jancker, Arne Friedrich oder Adolfo Valencia: Diesen Spielern gelang auch nur ein einziges Tor bei Weltmeisterschaften.

Carsten Jancker (Deutschland): Carsten Jancker, der "Fußballgott" des FC Bayern München, schaffte in seiner Karriere auch nur ein einziges WM-Tor. Der Stürmer traf 2002 beim 8:0-Auftaktsieg gegen Saudi-Arabien. Der anschließende Jubel oben ohne machte ihn in Asien zu einem großen Star.
Thomas Linke (Deutschland): Wie sein Teamkollege Carsten Jancker erzielte auch Thomas Linke 2002 in Japan und Südkorea sein einziges WM-Tor. Dabei war der kantige Innenverteidiger nie für seine Torgefahr bekannt.
Marco Bode (Deutschland): Marco Bode, ein deutscher Europameister von 1996, brachte es auch nur auf ein einiges WM-Tor. Das 1:0 gegen Kamerun in der Vorrunde der WM 2002 war der goldene Treffer für den Ex-Bremer.
Jose Luis Chilavert (Paraguay): Einen kleinen Trost für Rooney gibt es jedoch: Er ist jetzt immerhin erfolgreicher als Paraguays ehemaliger Nationaltorwart Jose Luis Chilavert. Der freistoßschießende Torhüter brachte es in seiner Nationalmannschaftskarriere zwar auf acht Tore, bei der WM 1998 scheiterte er mit einem Standard aber an der Latte. Hätte er getroffen, wäre er der erste Torhüter mit einem Feldtor in der WM-Geschichte geworden.