Die Spannung steigt bei der Weltmeisterschaft 2014 - am Donnerstag muss Deutschland im letzten Gruppenspiel gegen die USA antreten. Die deutsche Nationalmannschaft hat gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Dazu genügt ein Unentschieden. Positiv sind auch die Aussichten in Hinblick auf das Wetter und Public Viewing im Freien. Nachmittags wird es warm und trocken, nur nachts fallen die Temperaturen etwas.

Am Donnerstag steht für die DFB-Elf das letzte Gruppenspiel bevor. Anstoß für die Partie gegen die USA ist um 18:00 Uhr (in der ARD und bei uns im Live-Ticker). Wer das Match im Biergarten oder Straßencafé verfolgen möchte, sollte sich für die kühleren Abendstunden Jacke oder Pullover mitnehmen.

Die internationalen Pressestimmen zum Drama gegen Ghana.

Tagsüber steigen die Temperaturen auf sommerliche 19 bis 23 Grad. Lediglich im Südosten und Osten kann es laut "wetter.net" in der ersten Tageshälfte vereinzelt noch Schauer und Gewitter geben. Diese sollten bis zum Anpfiff aber bereits abgezogen sein. Einer sonnig-warmen Einstimmung auf das Deutschland-Spiel steht also nichts im Wege.

Deutschland gegen die USA - diese Szenarien sind denkbar.

In den späten Abendstunden kühlt die Luft nach Informationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf kühle 7 bis 13 Grad ab. Vor allem die kälteempfindlicheren Damen sollten sich darauf vorbereiten. (frei)