"Niveau, weshalb, warum?" - diese Zeile aus Deichkinds großartiger WM-Hymne "Ich habe eine Fahne" passt wunderbar zu dem Geschnatter, das gerade an der (Ex-)Spielerfrauen-Front zu hören ist.

Wir erinnern uns: Cathy Fischer, Freundin von Mats Hummels und derzeit auf Bildungsurlaub ("möchte mich hier unbedingt weiterbilden") in Brasilien, muss eine Menge Spott und Häme über sich ergehen lassen. Ihr WM-Tagebuch auf "bild.de" bestückt die 26-Jährige mit allerhand Schwänken aus ihrem Kosmos ("Ich war vor der WM in Miami und habe mir 30 Pakete meines Lieblingskaugummis eingepackt.").

Internetuser und eine Ex-Spielerfrau machen sich über Cathy lustig.

Für die Netzgemeinde sind das natürlich Steilvorlagen. Böse Kommentare hagelt es vor allem in den sozialen Netzwerken wie Twitter. Und auch Simone Ballack, Ex-Frau des Ex-Nationalspielers Michael, konnte sich nicht verkneifen, ihren Senf dazuzugeben – in Form einer recht witzigen Video-Parodie. Mit piepsiger Stimme äffte sie darin Fischer und deren Erzähl-Stil nach. Das Video hat Ballack mittlerweile von ihrer Facebook-Seite entfernt und die Krallen eingefahren: "Es war ein Spass und fertig !! Ich habe gar nichts gegen Cathy !! Ich kenne sie nicht mal ! Wie gesagt ! SPASS!! … Sorry !!"

Das war's mit der Geschichte? Nein. Publicity witternd springt Verena Kerth aus der Deckung und ihrer Freundin Simone zur Seite. Die Kahn-Ex zeigt sich altersweise. "Bei uns damals hätte es sowas nicht gegeben", verrät sie gegenüber bunte.de und schwärmt von alten Zeiten: "Da waren Spielerfrauen tatsächlich Frauen, die sich um die Kinder gekümmert haben und sich zurückgezogen haben." Genau! Für das Video ihrer Freundin Simone hat Verena übrigens nur Lob übrig: "Sie (Simone) hat sie (Cathy, d. Red.) schon sehr auf den Punkt getroffen und sehr gut nachgemacht."

Und was sagt Kerth eigentlich zu Cathy? "Ich finde das sehr erfrischend und mal was anderes." Professioneller kann man seine Häme kaum verpacken. (dh)