Sorge um Mesut Özil: Der 29-Jährige wird das letzte Testspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der WM gegen Saudi-Arabien wohl verpassen.

Mehr Sport-Nachrichten gibt es hier

Mesut Özil spielt beim letztem WM-Test wohl nicht: Zusätzlich zu den anhaltenden Rückenproblemen plagt sich der 29 Jahre alte Spielmacher des FC Arsenal mit einer Knieprellung, wie der DFB am Mittwoch bestätigte. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über die Knieverletzung berichtet.

Weltmeister Özil fehlte am Mittwoch bei der geschlossenen Übungseinheit im Trainingslager in Eppan nach DFB-Angaben als einziger der 23 WM-Akteure auf dem Platz. Stattdessen absolvierte Özil wie schon am Vortag ein individuelles Programm im Fitnesszelt.

Die Nationalmannschaft wird nach einem abschließenden Training am Donnerstag nach Leverkusen fliegen, wo am Freitag (19.30 Uhr/ARD) der letzte Test vor der Weltmeisterschaft in Russland stattfindet. Die deutsche Mannschaft startet am 17. Juni in Moskau gegen Mexiko ins WM-Turnier. Weitere Gruppengegner sind Schweden und Südkorea. (mgw/dpa)  © Wundermedia