Als "Traum" bezeichnet es Min-jae Kim, beim FC Bayern München gelandet zu sein. Dem Südkoreaner eilt ein beängstigend guter Ruf voraus. Schon in seiner Jugend wurde er "Monster" genannt.

Mehr News zum Thema Fußball

Der FC Bayern München hat Min-jae Kim als dritten Neuzugang dieses Sommers verpflichtet. Der südkoreanische Nationalverteidiger kommt vom SSC Neapel und unterschrieb beim deutschen Rekordmeister bis zum 30. Juni 2028.

"Min-jae Kim hat eine tolle Entwicklung hingelegt, zuletzt die italienische Meisterschaft mit dem SSC Neapel gewonnen und ist zum besten Verteidiger der Serie A gewählt worden. Er beeindruckt mit seiner physischen Präsenz genauso wie mit seiner Mentalität und Schnelligkeit", sagte Vorstandschef Jan-Christian Dreesen laut Mitteilung.

Min-Jae Kim für die SSC Neapel im Einsatz gegen Ajax Amsterdam
Er war ein Wunschkandidat des Bayern-Trainers Thomas Tuchel, der den Südkoreaner schließlich auch bekommen hat: Min-Jae Kim (l.) wechselt aus Neapel nach München. (Archivbild) © dpa / Peter Dejong / AP

Ablösesumme soll bei 50 Millionen Euro liegen

Berichten zufolge kommt der 26-jährige Kim für eine fixe Ablöse in Höhe von 50 Millionen Euro. Er soll in der Münchner Innenverteidigung den zu Paris Saint-Germain gewechselten Franzosen Lucas Hernández ersetzen. Der Neuzugang gilt als kompromissloser und kopfballstarker Zweikämpfer. Nicht umsonst trägt der 1,90 Meter große Abwehrspieler seit seiner Jugend den Spitznamen "Monster".

Lesen Sie auch: Der FC Bayern München bekommt einen neuen Sportdirektor

Kim hat in den vergangenen Jahren einen fulminanten Aufstieg hingelegt. Im Sommer 2021 wechselte er für drei Millionen aus von BJ Guoan (China) zu Fenerbahce Istanbul. Bereits ein Jahr später folgte dann der Sprung zum SSC Neapel. In Italien hat sich Kim zum Stammspieler beim amtierenden Meister entwickelt und wurde zuletzt als "Verteidiger der Saison" ausgezeichnet und in die "Mannschaft des Jahres" gewählt. In München wird mit der Trikotnummer 3 auflaufen.

"Der FC Bayern ist der Traum eines jeden Fußballers. Ich freue mich sehr auf alles, was mich in München erwartet. Für mich bedeutet es einen Neuanfang, ich werde mich hier weiterentwickeln", sagte der Profi.

Galerie: Die Transfergerüchte um den FC Bayern München

Thomas Tuchels Wunschkandidat

Die Münchner hatten ihre Bemühungen um den Südkoreaner in den vergangenen Wochen massiv intensiviert. Kim galt als absoluter Wunschspieler von Trainer Thomas Tuchel.

Kim ist nach Konrad Laimer und Raphaël Guerreiro der dritte Neuzugang des Bundesligisten. Die Münchner arbeiten weiter an einer möglichen Verpflichtung von Harry Kane von Tottenham Hotspur. Auch Kyle Walker von Manchester City ist im Gespräch. (dpa/hau)

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.