Der Münchner "Fußballgott" und Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat weiterhin Bock auf seinen Lieblingssport und setzt seine einzigartige Karriere weiter fort. Der Mittelfeldspieler einigte sich mit den Chicago Fire aus der Major League Soccer (MLS) auf eine Vertragsverlängerung bis zum Ende der Saison 2019.

Mehr Sport-News finden Sie hier

"Diese amerikanische Reise war sehr besonders für mich und meine Familie. Ich liebe es, Teil des Clubs zu sein und wir schätzen es, wie uns die Stadt mit offenen Armen empfangen hat", wird Schweinsteiger auf der Club-Homepage zitiert.

Die "amerikanische Reise" geht weiter

Der 34-Jährige spielt seit März 2017 für Chicago und erzielte dabei sieben Tore in 55 Spielen. In seinem ersten Jahr führte er Chicago auf den dritten Platz der Hauptrunde, ehe in den Play-offs gegen die New York Red Bulls Endstation war.

2018 reichte es allerdings nicht zum Einzug in die K.o.-Runde. Das soll sich im nächsten Jahr ändern. "Lasst uns eine Trophäe hochhalten. Ich glaube an den Club und ich glaube, dass wir Meister werden können", ergänzte Schweinsteiger, der sich mittlerweile in der Metropole am Lake Michigan bestens eingelebt hat.

Bayern-Legende will noch eine Trophäe stemmen

Vor seinem Engagement in den USA hatte Schweinsteiger von 2002 bis 2015 für den FC Bayern gespielt, ehe er anschließend für zwei Jahre nach England zu Manchester United wechselte.

Sein größter Erfolg im Bayern-Trikot war der Gewinn der Champions League 2013 im Londoner Wembley-Stadion gegen Borussia Dortmund, ein Jahr später gewann er mit Deutschland in Brasilien gegen Argentinien den WM-Titel. (cs/dpa)  © dpa

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.