• Cristiano Ronaldo ist zurück auf dem Platz.
  • Der Fußballprofi musste vor wenigen Tagen den Tod seines neugeborenen Sohnes verkraften.
  • Bei seinem ersten Spiel nach dem schweren Schicksalsschlag wurde CR7 mit langem Applaus begrüßt.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Cristiano Ronaldo ist wenige Tage nach dem Tod seines neugeborenen Sohnes in die Startelf von Manchester United zurückgekehrt. Der portugiesische Fußball-Superstar wurde bei der Premier-League-Partie am Samstag beim FC Arsenal in London von den Fans der Gastgeber mit Applaus empfangen. Der Offensivspieler traf in der 34. Minute zum 1:2 seiner Mannschaft.

Komplikationen bei der Zwillingsgeburt

Der 37 Jahre alte Ronaldo trauert mit seiner Partnerin Georgina Rodriguez um den gemeinsamen Sohn. Die Formulierung in einer Erklärung von Montag ließ darauf schließen, dass dieser eine Zwillingsgeburt nicht überlebt hat. Ronaldo und seine Familie hatten weltweit sehr große Anteilnahme und Unterstützung erlebt.

Beim Spiel am Dienstag beim FC Liverpool (0:4) hatte Ronaldo gefehlt. Dennoch hatten die Liverpool-Fans in der 7. Minute der Partie in Anfield gemeinsam mit United-Anhängern für rund 60 Sekunden applaudiert und die Hymne "You'll Never Walk Alone" gesungen. Auch die Arsenal-Fans applaudierten in der 7. Minute für Ronaldo.

Die Geste spielt darauf an, dass der Superstar seit Jahren im Verein und in der Nationalmannschaft die Rückennummer 7 trägt. Alle Profis von Liverpool und Manchester hatten mit Trauerflor gespielt. Bei Instagram hatte Ronaldo sich am Donnerstag bedankt. "Eine Welt ... Ein Sport ... Eine globale Familie. Danke, Anfield", schrieb er. "Ich und meine Familie werden diesen Moment des Respekts und der Anteilnahme niemals vergessen."  © dpa