• Beim Topspiel in der englischen Premier League trifft Manchester City auf den FC Liverpool.
  • Zwei Mal konnte Manchester die Führung übernehmen.
  • Am Ende zählt vor allem ein Ergebnis: dass es weiterhin spannend bleibt.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Im Topspiel der englischen Premier League zwischen Spitzenreiter und Titelverteidiger Manchester City und dem Tabellenzweiten FC Liverpool hat es am Sonntag keinen Sieger gegeben. Die beiden Spitzenmannschaften trennten sich 2:2 (2:1). Damit bleibt das von Pep Guardiola trainierte Man City Tabellenführer und hat weiter einen Punkt Vorsprung vor den Reds von Coach Jürgen Klopp.

Kevin De Bruyne (5. Minute) und Gabriel Jesus (36.) schossen die Hausherren im Etihad-Stadion zweimal in Führung. Liverpool glich in der rasanten und hochklassigen Partie durch Diogo Jota (13.) und Sadio Mané (46.) jeweils aus. Ein vermeintliches drittes Tor zur erneuten City-Führung durch Raheem Sterling wurde vom Videoassistenten wegen einer Abseitsstellung aberkannt.

Nächsten Samstag bekommen beide Teams eine zweite Chance

Sieben Spieltage vor dem Saisonende bleibt das Rennen um die englische Meisterschaft spannend. Schon am kommenden Samstag treffen Man City und Liverpool im FA-Cup-Halbfinale im Londoner Wembley-Stadion erneut aufeinander. Vorher bestreiten beide Mannschaften am Mittwoch ihre Rückspiele im Viertelfinale der Champions League. (best/dpa)