Fußball

Tottenham Hotspur sichern sich die Dienste des Schalker Spielmachers.

Die "Blues" feuern Urgestein Frank Lampard nach über elf Jahren.

FCB, BVB und S04 aufgepasst: Arsenal, Donezk und Istanbul im Check.

1860 München patzt gegen Dresden, Duisburg dreht Spiel gegen Jahn Regensburg.

Ultra-Sprecher glaubt, dass es mehr Risikospiele gibt und kündigt weitere Aktionen an.

Die PFA spricht sich nach dem Münzwurf für Sicherheitsnetze aus.

Medien: Es soll bereits Gespräche mit dem Ex-Barca-Coach gegeben haben.

Rostock-Warnemünde steht unter Schock: In der Villa von Ex-Bundesliga-Trainer Frank Pagelsdorf wurde am Samstag eine Leiche entdeckt.

An Platinis EM-Reform scheiden sich die Geister. Zwei Kommentare.

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, fordert im Interview, dass sich DFL und DFB mit 50 Millionen an den Kosten für Einsätze rund um Fußballspiele beteiligen sollen. Zudem sieht er eine Zunahme von Gewalt, die sich direkt gegen Beamte richtet.

Die TSG 1899 Hoffenheim entlässt den glücklosen Trainer.

Der Stürmer verhindert von England aus Verbrechen in Mexiko.

Britische Band Hot Chip setzt Zeichen gegen Homophobie im Fußball.

Neue Studie: Unattraktive Fußballer sind die besseren Spieler.

Mit seinem peinlichen Tor zieht der Schachtjor-Stürmer großen Unmut auf sich.

Englands Trainer Hodgson will endlich das Elfmetertrauma überwinden.

In seinem neuen Buch kritisiert Theo Zwanziger den Bayern-Vorstand scharf.

Kurz vor Enkes Todestag: Seine Frau spricht im Interview.

Spektakuläre Fußballer-Entführungen - und solche, die keine waren.

Der Niederländer ist traurig, dass er mit muskulären Problemen nun schon seit einem Monat ausfällt. Wann er wieder auf dem Platz stehen kann, weiß der 28-Jährige nicht.

Wenn Kokain und Haschisch Kickern zur Falle werden: Die Geschichten von Immel, Daum, Gascoigne und Co.

Debüt für Arsenal, Lob von Arsene Wenger, in Deutschland unbekannt: Serge Gnabry.

Die Kontroverse um Joachim Löw geht munter weiter. Spielerikone Günter Netzer stärkt dem derzeit viel kritisierten "Jogi" zwar den Rücken, doch der verbale Einsatz des Scheitelträgers überzeugt längst nicht jeden - schon gar nicht unsere User.

Der schwer verletzte Hoffenheim-Spieler reagiert auf Berührungen.

Beim Fußballderby zwischen Dortmund und Schalke hat es heftige Ausschreitungen gegeben. Fans fackelten Bengalos ab, warfen mit Flaschen und Steinen. Die Polizei nahm 200 Fans in Gewahrsam.

Kommentar: Schwulenproblematik muss im Fußball weiter diskutiert werden.

Nach dem Unfall von Vukcevic zeigt sich der Fairplay-Gedanke deutlich.

Werder-Talent Kevin De Bruyne fühlt sich in Deutschland nicht wohl.

Der 36-Jährige hängt die Fußballstiefel endgültig an den Nagel.

Der FC Bayern handelt bei Gomez' Verletzung genau richtig.

Der Zustand von Fußballprofi Boris Vukcevic ist nach seinem Autounfall "unverändert kritisch". Unfallhergang noch unklar - Polizei ermittelt in viele Richtungen.

Der Zustand von Fußballprofi Boris Vukcevic ist nach seinem Autounfall "unverändert kritisch".

Der Zustand von Fußballprofi Boris Vukcevic ist nach seinem Autounfall "unverändert kritisch".

Bayern mit meisterlicher Perfektion, Dortmund noch in der Versuchsphase: Wechselspielchen entscheiden in dieser Saison über den Erfolg.

Nach einem nicht gegebenen Elfmeter steht Ref Studer nun im Kreuzfeuer der Kritik - beteuert aber seine Unschuld.

Der FC Bayern kümmert sich weiter um den inhaftierten Brasilianer.

Blindenfußballer ringen auch gestandenen Ex-Profis Respekt ab.

Uli Hoeneß gibt zu, Martínez-Ablöse bereitet ihm Bauchschmerzen.

Berlin: Unbekannter Heckenschütze verletzt einen Hobbyfußballer schwer.

Der Vorsitzende des schwul-lesbischen "Team München" ist pessimistisch.

Der "Kaiser" stand bei der WM 1974 unter Personenschutz.

Die Frau von Ex-Bayern-Spieler Breno hat neue Details aus der Brandnacht verraten.

Im heutigen Spiel gegen die Färöer gibt es so manche Änderung.

Hitzfeld-Elf gewinnt erstes WM-Quali-Spiel gegen Slowenien.

Initiator der Facebook-Gruppe "Pezzoni aufmischen" spricht im Radio.

Babak Rafati hat nach seinem Suizidversuch ein erstes Interview gegeben. Doch auch anderen hat das Fußballgeschäft schon schwer zugesetzt.

Kevin Pezzoni löst nach Drohungen von Chaoten seinen Vertrag beim FC Köln auf. Seit diesem Vorfall brennt die Diskussion über zunehmende Verrohung im Fußball, die auch stets mit der Ultra-Bewegung in Bezug gesetzt wird. Dabei verwischt die Trennlinie zwischen den Begriffen "Ultras" und "Hooligans" zunehmend.

Wir haben die Leistung der neuen Bundesliga-Stars unter die Lupe genommen - natürlich mit einem zwinkernden Auge

Die "Bild"-Zeitung meldet: Der Transfer ist perfekt. Die Ablösesumme für den Rückkehrer soll sich auf 13 Millionen Euro belaufen.

Auf den BVB wartet hingegen ein ganz harter Brocken.