Fußball

BVB-Boss Watzke schießt mal wieder gegen die Bayern.

Fünf Erkenntnisse des 21. Spieltags der Fußball-Bundesliga.

Marco Reus ist der Mann der Woche beim BVB. Nur wenige Tage nach seiner Vertragsverlängerung spielt er wie entfesselt und ist maßgeblich am Sieg 4:2-Sieg gegen Mainz beteiligt. Ein leichter Erfolg war es aber nicht.

Es steht uns einiges bevor an diesem Wochenende: André Schürrle wird Kommentatoren um den Verstand bringen und die Chancen, das schlechteste Spiel aller Zeiten zu sehen, stehen gar nicht mal so schlecht. Die etwas andere und nicht ganz ernst gemeinte Vorschau auf den 21. Spieltag der Bundesliga.

Achtliga-Stürmer wechselt nach einem starken Testspiel in die Premier League. Nun träumt er von seinem Durchbruch bei Crystal Palace.

Beim BVB wird ausgemistet, um für das Team der Zukunft Platz zu machen.

Nach dem Mega-TV-Deal der Premier League geht Bundesliga-Chef Christian Seifert in die Offensive und kündigt "notfalls unpopuläre Maßnahmen" an. Er fürchtet um die Wettbewerbsfähigkeit der Liga und schließt offenbar selbst eine Reform des Spielplans nicht aus. Das erwartet die deutschen Fußball-Fans.

Der BVB will um seinen Superstar das Team der Zukunft bauen.

Verletzung, Party-Skandal und Wechselgerüchte: Die Schlagzeilen um Sami Khedira von Real Madrid reisen nicht ab. Spanische Medien berichten nun von einem fixen Vorvertrag bei einem Bundesligisten. Was ist dran an den Gerüchten rund um den Weltmeister?

Bullen wollen sich in der Sommerpause neuen Trainer suchen.

Absage an den FC Bayern München, Absage an Real Madrid: Marco Reus sorgt für einen Paukenschlag und verlängert seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig. Doch was steckt wirklich hinter dem Reus-Deal? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Härtere Strafe wegen gehaltenem Elfmeter? Diese Entscheidung des DFB-Sportgerichts im Fall Jerome Boateng sorgte am Montag für große Verwunderung bei allen Fußballfans. Boatengs Anwalt Dr. Joachim Rain erklärt unserem Portal was es mit dem kuriosen Urteil auf sich hat.

Das ging schneller als vermutet: Marco Reus hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2019 verlängert. Das gab der Nationalspieler via Twitter bekannt. Auch der BVB hat den Deal bereits bestätigt.

Diese Nachricht war für die BVB-Fans schöner als so mancher Sieg: Medienberichten zufolge steht Marco Reus vor einer Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund. Doch wie wahrscheinlich ist diese tatsächlich? Wir beleuchten die Situation um den Nationalspieler und beantworten die wichtigsten Fragen.

Verrücktes Selfie der Bayern-Stars heizt neuen Trend im Internet an: Menschen posten Bilder, die sie eigentlich nicht zeigen wollten.

Brasilianischer Klub stellt Mütter von Störenfrieden als Ordner ein.

Dieser Deal war eine Ansage - auch an den FC Bayern München: Der VfL Wolfsburg will mit 32-Millionen-Euro-Zugang André Schürrle ganz oben angreifen. Schürrle bildet bereits jetzt ein geniales Duo mit Kevin de Bruyne. Spielerisch ähneln die "Wölfe" immer mehr dem BVB der vergangenen Jahre. Kann sich der VfL dauerhaft oben etablieren?

Die Erleichterung ist groß, der erste Schritt aus der Krise getan: Borussia Dortmund zeigte beim Sieg in Freiburg endlich wieder sein altes Gesicht. Ein Grund dafür sind auch die Maßnahmen von Trainer Jürgen Klopp.

Fünf Erkenntnisse des 20. Spieltags der Fußball-Bundesliga.

Medien: Fußballer sollen Teamkollegen beim Sex auf Toilette gefilmt haben.

Lyon-Trainer Fournier erhebt Vorwürfe gegen Stürmerstar von PSG.

Schalke hat mal wieder einen neuen Torwart, Markus Gisdol wurde durch einen Phrasenroboter ersetzt und Jürgen Klopp könnte der neue Christian Streich werden. Die etwas andere und nicht ganz ernst gemeinte Vorschau auf den 20. Spieltag der Bundesliga.

Sollte der BVB die nächsten Spiele verlieren, ist Klopp nicht zu halten.

Marseille-Verteidiger hegt Aggressionen gegen Zlatan Ibrahimovic.

Fünf Erkenntnisse des 19. Spieltags der Fußball-Bundesliga.

So viel vorgenommen, so grandios gescheitert: Auch zum Start in die Rückrunde läuft bei Borussia Dortmund nichts zusammen. Ein Punkt aus zwei Spielen ist viel zu wenig für den Tabellenletzten. Jürgen Klopp hat der Mannschaft in der Winterpause offenbar doch keine entscheidende Impulse geben können. Noch steht der Trainer nicht zur Disposition. Klar ist aber: Es muss sich etwas ändern. Und zwar schnell.

Borussia Dortmund verliert auch gegen den FC Augsburg: die Pressestimmen.

Trainerlegende Udo Lattek ist tot. Spieler, Vereine und Fans reagieren bestürzt und ziehen vor dem Trainer den Hut.

Das Gefängnis hat Uli Hoeneß stark verändert. Der ehemalige Präsident des FC Bayern mischte sich erstmals nach seiner Haftstrafe wieder unter die Fans.

Der FCB-Coach schimpft und umarmt - und wird nicht bestraft.

Noch immer kein Sieg für den FC Bayern München in der Rückrunde. Nach der Niederlage beim VfL Wolfsburg reichte es für die Bayern auch gegen den FC Schalke 04 nur zu einem Unentschieden. Arjen Robben war zwar der beste Münchner auf dem Platz. Dennoch platzte dem Torschützen nach dem Spiel im Interview mit "Sky" der Kragen.

Rekordmeister enttäuscht auch gegen Schalke. Die Presse- und Twitterstimmen.

Horst Heldt fährt nicht gerne nach München, Dortmund baut auf sein neues Traum-Duo und zwischen Paderborn und dem HSV wird der Abstiegskampf schon entschieden. Die etwas andere und nicht ganz ernst gemeinte Vorschau auf den 19. Spieltag der Bundesliga.

Der VfL Wolfsburg hat vorgemacht, wie der FC Bayern zu schlagen ist. Eine Erkenntnis aus dem 4:1: Das Duo Xabi Alonso und Bastian Schweinsteiger ist eine Schwachstelle. Doch ohne Philipp Lahm ist Pep Guardiola beim FC Schalke 04 wieder auf beide im defensiven Mittelfeld angewiesen. Sie müssen gemeinsam funktionieren.

Der Bundestrainer feiert 55. Geburtstag. Wir testen Ihr Wissen.

Unsere Wünsche gehen plötzlich in Erfüllung und das verwirrt den FC Bayern München. Außerdem greift die HSV-Seuche um sich und Borussia Dortmund vertraut neuerdings auf Selters-Fußball. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und oft nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Für Bayern München war es laut Arjen Robben "ein kleiner Schock", für den VfL Wolfsburg war das 4:1 (2:0) mit den Worten von Trainer Dieter Hecking "ein Riesen-Fußballspiel".

Die Bundesliga braucht zur Rückrunde mehr Jörn-Schlönvoigt-Flair und alle Niedersachen hassen den FC Bayern München. Die Bundesliga erfreut sich am Leid von Borussia Dortmund, der FC Schalke 04 am Leid seiner Spieler. Die etwas andere und nicht ganz ernst gemeinte Vorschau auf den 18. Spieltag der Bundesliga.

Am nächsten Titelgewinn des FC Bayern München zweifelt niemand mehr. Hinter dem übermächtigen Rekordmeister ist das Feld aber ziemlich dicht gedrängt. Eine Bestandsaufnahme vor dem Start in die Rückrunde.

FC-Bayern-Profi David Alaba zeigt sich in Interviews stets eloquent und amüsant. Doch der österreichische Nationalspieler beweist jetzt: Er braucht gar keine Worte, um ausdrücken, was er will.

"Arrogant und kühl": Ein Video des NDR begeistert Gegner des FC Bayern - und stößt bei Fans des Rekordmeisters auf wenig Gegenliebe.

Diese elf Spieler überzeugen auch auf Facebook, Twitter oder Instagram: Es lohnt sich, diesen Fußballern zu folgen.

Doch kein Telefonterror bei Kevin Großkreutz: Die "Sport Bild" hatte berichtet, dass das Telefon des Weltmeisters tagelang nicht mehr stillgestanden habe, weil dessen Handynummer versehentlich in einer "RTL 2" Sendung zu sehen gewesen sei. Die zuständige Produktionsfirma nennt die Meldung im Gespräch mit unserem Portal falsch.

Sieben Bundesliga-Tore in der Hinrunde: Die Ausbeute von Robert Lewandowski in seiner ersten Halbserie beim FC Bayern München hätte besser sein können. Der Pole nennt auch Gründe, warum es bei ihm gerade zum Saisonstart mit dem Toreschießen haperte.

Borussia Dortmund wollte die Winterpause zur Neuausrichtung nutzen. Gelungen ist das nur in vereinzelten Bereichen. Die Leistungsträger müssen endlich funktionieren, um Jürgen Klopps vollmundige Ankündigungen nicht sofort wieder ad absurdum zu führen.

Nach mehreren Eskapaden war Fußballerin Hope Solo vom US-Soccer-Verband gesperrt worden. Um doch noch bei der WM im Sommer in Kanada dabei sein zu können, muss sie nun einige Auflagen erfüllen.

Bleibt Pep Guardiola ein Bayer oder sagt er "servus München"? Erst nach dem Ende der laufenden Saison wollen der spanische Coach und der FC Bayern München über eine Vertragsverlängerung sprechen. Das heizt die Gerüchteküche an: Wieso lässt Pep die Bayern zappeln? Dabei gibt es völlig nachvollziehbare Gründe für Guardiolas Zurückhaltung.

Die Bundesliga vermeldet in ihrem Wirtschaftlichkeitsbericht für 2013/14 einen neuen Rekordumsatz. Keine europäische Topliga arbeitet profitabler. Und trotzdem ist die englische Premier League Lichtjahre voraus.

Hooligans lieben Fußball und Gewalt – und sind vielleicht schon bald illegal. Eine Bestandsaufnahme über eine schrumpfende Szene.

Schon wieder ein Eklat: Die US-amerikanische Torhüterin Hope Solo ist wegen eines Vorfalls im Trainingslager der Nationalmannschaft für einen Monat suspendiert worden. Es ist nicht der erste Skandal rund um die hübsche Fußballerin. Immer wieder sorgt die 33-Jährie für Schlagzeilen abseits des Platzes.