Nationalmannschaft: Diese Spieler kämpfen um ein WM-Ticket

Kommentare4

Für Bundestrainer Joachim Löw beginnt mit den Länderspielen gegen England und Frankreich die letzte Testphase vor der WM. 23 Spieler darf Löw mit nach Russland nehmen. Wir machen den Check: Wer hat sein Ticket sicher, wer muss bangen?

Wenn Manuel Neuer nach seiner Mittelfuß-OP rechtzeitig fit ist, wird er die deutsche Nationalmannschaft bei der WM als Kapitän anführen.
Marc-André ter Stegen ist in der Nationalelf hinter Neuer gesetzt. Wenn er in Barcelona konstant gute Leistungen zeigt, ist auch er in Russland dabei.
Bernd Leno spielt dieses Jahr mit Bayer Leverkusen nicht international. In der Bundesliga ist der sechsmalige Nationalspieler aber ein sicherer Rückhalt. Er konkurriert um den Platz des dritten Torwarts mit ...
... Kevin Trapp. Der 27-Jährige spielt seit 2015 bei Paris Saint-Germain. In dieser Saison stand Trapp allerdings noch kein einziges Mal zwischen den Pfosten. Alphonse Areola ist derzeit die Nummer bei Paris. Für Trapp wird es so sehr eng, auf den WM-Zug aufzuspringen.
Das Duo Mats Hummels und Jerome Boateng hielt die deutsche Abwehr bereits beim WM-Triumph 2014 zusammen. Wenn die beiden Innenverteidiger des FC Bayern gesund bleiben, sind sie für die WM gesetzt.
Shkodran Mustafi und Antonio Rüdiger gehören für Joachim Löw mit Sicherheit auch zum erweiterten Kreis der WM-Kandidaten. Doch ob er beide Innenverteidiger mitnehmen kann, ist fraglich.
Mit Niklas Süle drängt ein weiterer Innenverteidiger ins Aufgebot des Bundestrainers. Sein Wechsel zum FC Bayern könnte ihm dabei helfen, weil er sich beim deutschen Meister auch international präsentieren kann. Er wird mit Mustafi und Rüdiger um einen Platz im Kader kämpfen.
Jonathan Tah wird es schwer haben, gegen die gestandenen Nationalspieler eine Chance zu haben. Der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen kann sich in dieser Saison nicht international präsentieren. Bleiben die anderen Verteidiger gesund, wird Tah die WM verpassen.
Bei der WM in Brasilien setzte Löw Benedikt Höwedes auf der linken Abwehrseite ein. Dort hat er im kommenden Jahr mit Jonas Hector große Konkurrenz. Als Backup kann er sich aber dennoch Hoffnungen machen, zumal Höwedes vielseitig einsetzbar ist.
Joshua Kimmich hat seit dem Ausscheiden bei der EM keine Länderspielminute verpasst. Als Nachfolger von Philipp Lahm auf der rechten Abwehrseite hat Kimmich sein Können längst bewiesen. Bleibt er gesund, ist der Bayern-Spieler bei der WM gesetzt.
Benjamin Henrichs wird es schwer haben, in Russland dabei zu sein. Der Defensiv-Allrounder zeigt in der Bundesliga regelmäßig sein Talent. Die WM in Russland kommt für den 20-Jährigen aber noch zu früh.
Jonas Hector gehört zu den Stammkräften in der Verteidigung. Momentan plagt den Linksverteidiger noch ein Syndesmosebandriss, wenn er wieder zu alter Stärke findet, ist er auf der linken Seite gesetzt.
Marcel Halstenberg ist bei den Länderspielen gegen England und Frankreich zum ersten Mal bei der Nationalmannschaft. Seine guten Leistungen bei RB Leipzig sind der Lohn dafür. Ob er mit Blick auf die WM wirklich eine Chance hat, bleibt abzuwarten.
Gleiches gilt auch für Jeremy Toljan. Der U21-Europameister ist ein Mann für die Zukunft. Bei der WM in Russland werden wohl andere Spieler den Vorzug erhalten.
Toni Kroos und Mesut Özil sind unter Löw gesetzt. Kroos zeigt bei Real Madrid überragende Leistungen, Mesut Özil gehört beim FC Arsenal ebenso zu den Stammkräften. Für beide ist ein Platz im WM-Kader sicher.
Neben Kroos lenkt Sami Khedira das deutsche Spiel im defensiven Mittelfeld. Gehört mit seinen 30 Jahren zu den Erfahrensten im deutschen Kader. Auch für ihn ist ein Ticket nach Russland reserviert.
Mario Götze fehlte lange aufgrund einer Stoffwechselerkrankung. Vor über einem Jahr lief Götze zuletzt im DFB-Team auf. Wenn er bis zum Sommer konstant seine Leistung bringt, ist der WM-Held von 2014 im offensiven Mittelfeld eine gute Alternative.
Ähnlich wie Götze fiel auch Ilkay Gündogan aufgrund vieler Verletzungen lange aus. Gerade einmal 20 Länderspiele absolvierte der 27-Jährige seit 2011. Wenn er gesund bleibt, kann er der deutschen Mannschaft bei der WM helfen. Dennoch steht hinter Gündogan ein Fragezeichen.
Leon Goretzka spielte sich beim Confed Cup mit starken Leistungen in den Vordergrund. Auch beim FC Schalke zeigt der 22-Jährige sein Potenzial. Für Löw kann ein Mann wie Goretzka zu einer Schlüsselfigur werden. Als Backup für das Mittelfeldzentrum ist er auf jeden Fall ein Kandidat.
Emre Can muss um einen Platz im WM-Aufgebot kämpfen. Im defensiven Mittelfeld ist der Konkurrenzkampf groß, Spieler wie Kroos und Khedira sind gesetzt. Can muss sich über gute Leistungen beim FC Liverpool empfehlen.
Neue Themen
Top Themen