Nach 43 Länderspielen ist Schluss: Jonas Hector ist nach einem Medienbericht aus der DFB-Elf zurückgetreten.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Jonas Hector ist nach einem Bericht des "Kicker" aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten.

Der Kapitän des 1. FC Köln soll demnach bereits vor den Länderspielen im September Bundestrainer Joachim Löw über seinem Rücktrittsentschluss informiert haben. Bereits im Juli habe der 30-Jährige dieses Vorhaben den Verantwortlichen seines Clubs mitgeteilt.

Hector: 43 Länderspiele für die DFB-Elf

Sein Debüt dir die DFB-Elf gab der Abwehrspieler am 14. November 2014 beim 4:0-Sieg in der EM-Qualifikation gegen Gibraltar. Insgesamt absolvierte Hector 43 Länderspiele und schoss drei Tore.

Letztmals spielte er am 19. November 2019 gegen Nordirland für die Nationalelf. Mit der DFB-Elf gewann Hector 2017 den Confederations-Cup. (msc/dpa)

Bildergalerie starten

Höwedes, Schürrle, Götze, Özil und Co.: WM-Helden von 2014 landen auf dem Abstellgleis

Sie haben mitgeholfen, den vierten WM-Stern aufs Trikot der deutschen Nationalmannschaft zu holen, ihr eigener Stern aber strahlt nicht mehr besonders hell. Nicht nur Final-Torschütze Mario Götze spürt, dass seine Heldentaten nicht mehr so viel zählen. Andre Schürrle und Benedikt Höwedes haben schon die Reißleine gezogen.