Niclas Füllkrug ist nach eigener Aussage in der Nationalmannschaft nach nur sechs Länderspielen bereits fest eingebunden. Einen Grund dafür sieht er in Bundestrainer Hansi Flick. Seine Zukunft bei Werder Bremen lässt der 30-Jährige indes offen.

Mehr News zum Thema Fußball

Bremens Torjäger Niclas Füllkrug sieht sich in der Fußball-Nationalmannschaft nach nur sechs Länderspielen bereits integriert. "Ich fühle mich fest eingebunden. Die Mannschaft ist harmonisch und hat mich super aufgenommen. Sie hat es zugelassen, mich in diese Rolle zu bringen", sagte der Stürmer am Donnerstag in einer Medienrunde.

Der 30 Jahre alte Füllkrug glänzt derzeit im DFB-Trikot, was unter anderem auch an Bundestrainer Hansi Flick liegt. "Er ist sehr kommunikativ. Er tut mir gut", schwärmte der Offensivspieler über den früheren Bayern-Coach.

Seinen Stellenwert in der Nationalelf zeigte sich, als der Bremer bei seinem Elfmetertreffer am Dienstag im Länderspiel gegen Belgien (2:3) als Schütze "vorgegeben" wurde. "Wir haben ein bis drei Elfmeterschützen. Ich habe ihn rausgeholt und auch in der Liga den einen oder anderen Elfmeter verwandelt. Klar, dass ich ihn dann auch schieße", sagte Füllkrug selbstbewusst.

Niclas Füllkrug lässt Zukunft bei Werder Bremen offen

Torjäger in der Nationalmannschaft, mit 15 Treffern an der Spitze der Bundesliga-Stürmer: Nicht ohne Grund gibt es immer mehr Gerüchte über die Zukunft Füllkrugs über den Sommer hinaus. Füllkrug, bei Werder bis 2025 unter Vertrag, wurde bereits mit dem FC Bayern München und FC Turin in Verbindung gebracht. "Es ist Ende März, wir haben noch neun Ligaspiele. Nach der Saison können wir resümieren", erklärte er.

Zwar mache es Füllkrug nach eigener Aussage "Spaß, in Bremen zu spielen". Dennoch lässt er eine Zukunft an der Weser offen. Denn der Torjäger hat auch die Worte von Bremens Profifußball-Leiter Clemens Fritz "vernommen". Der Ex-Profi kündigte an, für den klammen Klub Transfereinnahmen im Sommer generieren zu müssen. Es besteht kein Zweifel, dass Füllkrug ein Kandidat für einen Verkauf ist. (dpa/SID/lh)

Lesen Sie auch: Torriecher liegt in den Genen: So gut ist Niclas Füllkrugs Schwester  © dpa

Füllkrug über seine Zukunft: "Bin mit dem Kopf komplett hier"

Stürmer-Star Niclas Füllkrug von Werder Bremen äußert sich zu einem möglichen Vereinswechsel im Sommer. Sein Vertrag an der Weser läuft noch bis 2025 – die Transfergerüchte um seine Person lassen den Torjäger kalt.