Wilde Gerüchte um Mesut Özil: Laut spanischer Medien will der FC Barcelona den deutschen Nationalspieler in Diensten des FC Arsenal verpflichten. Dafür sind die Katalanen bereit, eine Menge Geld in die Hand zu nehmen.

Steht Mittelfeldstar Mesut Özil vor einer Rückkehr in die spanische Primera Division? Laut einem Bericht des katalanischen Fernsehsenders BTV ist der FC Barcelona an einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers interessiert. Nach einer verpatzten Saison will der Klub seinen Kader im Sommer neu aufstellen. Dazu könnte dem Anschein nach auch Özil gehören. Erst im vergangenen Sommer war der 25-Jährige für 50 Millionen Euro von Real Madrid zum FC Arsenal in die Premier League gewechselt.

Barca soll sich wegen seiner technischen Fähigkeiten und seines Spielstils für den wendigen Mittelfeldspieler interessieren. 30 Millionen Euro wollen die Verantwortlichen angeblich für ihn ausgeben. Schon 2011 sollen die Katalanen mit ihm in Verhandlungen getreten sein, hatten ein Engagement aber schließlich verworfen.

Özil selbst hat derzeit schwere Monate hinter sich: Nach mehreren schwachen Leistungen war der Mittelfeldspieler in den englischen Medien in die Kritik geraten. (com)