Das war eine richtige Herausforderung für den FC Bayern München! Manchester United parkt im Viertelfinale der Champions League den Bus und der Deutsche Meister kommt zu selten gefährlich vors Tor. Und dann verliert der FCB auch noch Bastian Schweinsteiger und Javier Martinez für das Rückspiel. Aber es hätte definitiv schlimmer kommen können als 1:1. Das ganze Spiel zum Nachlesen im Ticker:

Für den neuesten Stand hier aktualisieren.

94. Minute: Das Spiel endet mit 1:1. Manchester United kann zufrieden sein. Der FC Bayern München nicht so sehr, vor allem weil Schweinsteiger und Martinez im Rückspiel fehlen werden. Ganz schlecht ist das Ergebnis trotzdem nicht.

91. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Verdammter Mist! Gelb-Rot für Schweinsteiger, der Rooney tief in der ManUtd-Hälfte etwas unsanft von den Beinen holt. Das war sehr, sehr, sehr unnötig.

88. Minute: Gelb für Martinez. Der fehlt damit im Rückspiel, hat mit seinem Foul aber womöglich Schlimmeres verhindert. Denn Hernandez wäre sonst frei vor Neuer gestanden. Und das will man ja auf keinen Fall.

86. Minute: Dank Auswärtstorregelung wäre ein 1:1 übrigens gar nicht so schlecht für den FCB. Aber so richtig gut ist es auch nicht.

84. Minute: Noch hat der FC Bayern Zeit, hier in Führung zu gehen. Gerechtfertigt wäre es. Und das sagen wir nicht einfach so. Die Zahlen beweisen es: 75 Prozent Ballbesitz für Bayern, 16 Torschüsse (sechs für United) und eine bayerische Passquote von 91 Prozent (67 Prozent bei ManUtd).

82. Minute: Gelbe Karte für Mandzukic wegen Ellbogen-Action gegen Vidic. Naja.

78. Minute: Robbens Schuss geht haarscharf am Tor vorbei. Wir glauben, der macht heute noch eins.

76. Minute: Also ein Kaffeekränzchen ist das hier nicht. Da wird sich beackert, mit allem was der Fußballerkörper hergibt. Aber das wollen wir ja auch sehen. Internationale Härte macht Spaß. Solange man selbst nicht auf dem Platz steht.

74. Minute: Kroos geht und Götze kommt. Und jetzt: Offensivfeuerwerk, bitte!

73. Minute: Valencia rutscht volle Kanüle in Boateng hinein. Die Bayern-Spieler fordern Gelb und damit Gelb-Rot. Das ist dem Schiedsrichter dann aber doch zu heikel. Und Boateng steht auch schon wieder. Den haut so schnell nichts um.

67. Minute: Liebe Bayern, bitte legt gleich eins nach. Für unsere Nerven.

66. Minute: EEEEEEEEEEENNNNNNNDDDDDDDLLLLLLIIIIICCCCCHHHHH trifft der FC Bayern!!!! Robben auf Rafinha. Der auf Mandzukic. Der legt ihn zurück auf Schweinsteiger und der haut ihn unter die Latte. Traumtor und damit das 1:1 für den FC Bayern München gegen Manchester United.

65. Minute: Kroos versucht's mal aus der zweiten Reihe und bleibt hängen. Wohl auch so eine Verlegenheitssache. Aber zumindest versucht er es.

64. Minute: Der FCB mit Verlegenheitsflanken. Weil ihnen gerade nichts besseres einfällt. Leider kommt keine an. Sieht ein bisschen blöd aus.

63. Minute: Bayern braucht jetzt einen gelernten Stürmer. Das hat auch Guardiola erkannt und bringt Mandzukic für Müller.

61. Minute: Schweinsteiger holt sich nach einem saudummen (please, excuse our French) Foul eine Gelbe Karte. So sieht Frust aus.

58. Minute: Das Old Trafford tobt! Es steht 1:0 für Manchester United. Nach einer Ecke köpft Kapitän Vidic den Ball ins Tor. Neuer wird auf dem falschen Fuß erwischt und uns erinnert das Ganze dann doch irgendwie an 1999.

57. Minute: De Gea musste schon länger keinen Ball mehr halten. Die Bayern schießen grundsätzlich die ManUtd-Abwehr an. Die blauen Flecke an den Oberschenkeln würde wir gerne sehen.

54. Minute: Schönes Kurzpassspiel von Lahm, Robben und Schweinsteiger an der Strafraumgrenze. Zum Abschluss kommt leider keiner von ihnen. Ein Tor würde dem Spiel jetzt gut tun. Und nicht, weil eines der Tore umgefallen wäre. Sondern weil wir uns darüber freuen würden.

52. Minute: Was der Neuer nicht alles kann. Vorher klärt er mit der Pranke, jetzt mit dem Kopf. Neuer, du bist ein Teufelskerl!

51. Minute: Sind eigentlich Bayern-Fans nach Manchester gereist? Hören kann man sie nämlich nicht.

48. Minute: Alaba auf Ribery, doch der läuft auf dem Weg in den Strafraum gegen den geparkten Bus. Soll heißen: ManUtd steht wieder sehr tief.

47. Minute: Immer wieder rutschen Spieler auf dem Rasen aus. Ist es Schweiß, oder haben es die Engländer mit dem Wässern einfach etwas gut gemeint? Fragen, die wir leider nicht beantworten können.

21:45 Uhr: Gleich sofort geht's weiter. Und Kagawa kommt für Giggs. Das Tempo war etwas zu hoch für den 40-Jährigen.

20:32 Uhr: 0:0 steht es hier. Und wird sind so: hm.

45. Minute: Und weil die Ecke nichts einbringt, pfeift der Schiedsrichter zur Pause. Hätten wir wohl auch gemacht.

45. Minute: Erste Ecke für Manchester United. Verrückt. So kurz vor der Halbzeit.

42. Minute: De Gea immer wieder mit weiten Bällen auf Welbeck. Das ist aber auch das einzig Gefährliche, das ManUtd zustande bringt.

40. Minute: Manuel Neuer mit den Bewegungen eines Gorillas und der Schnelligkeit eines Geparden verhindert hier die Führung für Manchester. Valencia läuft allein auf den Bayern-Torwart zu und will lupfen - dieser Hund. Hat aber aber nicht mit Neuers Pranken gerechnet.

39. Minute: Das ähnelt hier zeitweise einem Handballspiel. Bayern lässt den Ball um dem Sechzehner kreisen. Handball ist auch ein schöner Sport.

37. Minute: Es ist ein laufintensives Spiel. Uns würde vermutlich schon die Zunge bis zu den Kniekehlen hängen. Aber deshalb sitzen wir hier und lassen andere spielen.

33. Minute: Zwei Bayern werfen sich einem Schuss von Rooney entgegen. Manchester kommt jetzt wieder etwas besser ins Spiel. Zumindest für ein paar Minuten. Viel Ballbesitz haben sie weiter nicht.

31. Minute: Chance für Robben! Ein Distanzschuss, natürlich. Doch de Gea hält stark. Leider.

26. Minute: Weil die ManUtd-Fans hier nichts zu jubeln haben, verlegen sie sich darauf, den FCB bei jedem Ballkontakt auszupfeifen. Das klingt halbwegs bedrohlich.

24. Minute: Manchester steht ganz weit in der eigenen Hälfte. Der Fachbegriff für diese Spielweise ist übrigens "to park the bus" - "den Bus parken". Aber die Bayern haben sich schon an der Handbremse dieses Busses zu schaffen gemacht...

22. Minute: Ribery mit dem langen Ball auf Robben. Auf den Punkt serviert. Dem geht das aber zu leicht, deswegen lässt er das Tore schießen vorerst. Liegt vielleicht aber auch daran, dass er von zwei Manchester-Spielern bedrängt wird.

17. Minute: Bayern hat jetzt deutlich mehr Ballbesitz als Manchester, 76 Prozent nämlich. So kennen wir das, so mögen wir das.

15. Minute: Gelbe Karte für Valencia. Und kurze Rudelbildung. Ziemlich aufregend.

13. Minute: Kroos mit der Ecke. Und da wird es tatsächlich gefährlich. Manchester United hat es endlich geschafft: Bayern ist offensichtlich wütend.

11. Minute: Riesenchance für Müller. Ribery bringt den Ball schön in den Sechzehner und Müller schafft es, sich den Ball selbst durch die Hosenträger zu manövrieren. Wie, weiß er wahrscheinlich selbst nicht.

9. Minute: Heieieiei, Neuer vertändelt fast den Ball und setzt sich dann auch noch auf seinen Hosenboden. Aber immerhin bringt er den Ball noch irgendwie ins Seitenaus. Also einen zittrigen Neuer können wir heute ja gar nicht gebrauchen...Uns zittern auch schon die Hände.

8. Minuten: Jetzt mal Arjen Robben mit einem Schlenzer von links, der ganz knapp am Tor vorbeigeht. Das wäre sehr schön gewesen. Mit schönen Toren gegen ManUtd kennt sich der Arjen ja aus...

7. Minute: Bayern kommt bisher nicht gefährlich fürs Tor. Dafür tunnelt Welbeck Boateng. Das bringt ihm allerdings nichts ein. Außer Boatengs wütenden Blick.

3. Minute: Erste Aufregung im Old Trafford. Es wird gehörig gebuht. Und warum: Weil ManUtd ein Tor schießt, das der Schiedsrichter jedoch vorher abgepfiffen hat. Welbeck, schön von Valencia angespielt, hat den Fuß bei der Ballannahme etwas hoch. Ganz klar aus der Kategorie: Kann man pfeifen, muss man aber nicht.

2. Minute: Manchester United geht hier ganz ordentlich drauf. Stehen nah am Mann. Das wird hart. War auch klar.

1. Minute: Anstoß. Juhu! Bayern spielt in den dunklen, pyjama-ähnlichen Champions-League-Trikots. Die "Red Devils", also Manchester United in Rot. War ja klar.

20:44 Uhr: Manchester gewinnt die Platzwahl. Ein Zeichen? Quatsch!

20:42 Uhr: Gänsehaut, weil Hymne. Jetzt wird abgeklatscht. Auch hier in der Redaktion. Dann fühlt man sich gleich, als wäre man ein Teil dieses Spiels.

20:37 Uhr: Weil uns ein Kollege gerade darauf hingewiesen hat, dass er keine Ahnung hat, wie eigentlich der Text der Champions-League-Hymne lautet und er doch nur allzu gerne mitsingen würde, hier für alle, denen es ähnlich geht, der Text:

"Ce sont les meilleures equipes. Es sind die allerbesten Mannschaften. The main event. - Die Meister. Die Besten. Les grandes equipes. The champions. - Une grand reunion. Eine große sportliche Veranstaltung. The main event. - Die Meister. Die Besten. Les grandes equipes. The champions."

So, jetzt können Sie schön mitsingen.

20:30 Uhr: So, noch eine Viertelstunde. Kaiser Franz Beckenbauer tippt bei "Sky" 2:2, wird dann darauf hingewiesen, dass 2:1 für Bayern aber schon besser und bleibt trotzdem bei seinem Tipp. Ein harter Typ, der Beckenbauer.

19:58 Uhr: Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ist schon wieder vier Jahre her! Wir werden alt. Damals hat Arjen Robben übrigens ein Tor geschossen, dass heute noch zu seinen persönlichen Top 5 zählt. Hat er selbst gesagt (im Interview mit fcbayern.de). Falls sie sich nicht mehr an diese Sternstunde der Fußballkunst erinnern können, hier der Link. Waren übrigens zwei höllisch spannende Spiele 2010. Fänden wir dieses Mal auch gut.

19:53 Uhr: Falls Sie das deutsch-englische Topduell langweilen sollte, können Sie bei uns auch das zweite Viertelfinale im Ticker verfolgen. Das lautet FC Barcelona gegen Atletico Madrid. Eigentlich auch ganz geil. Aber natürlich nichts gegen Manchester United gegen den FC Bayern München! Also finden wir zumindest.

19:49 Uhr: In Manchester ist das Wetter frühlingshaft. Also hier in München hat's ja fast schon Sommer. Bayern 1, Manchester 0.

19:37 Uhr: Manchester United spielt so: De Gea - Jones, Ferdinand, Vidic, Büttner - Fellaini, Carrick - Valencia, Giggs, Welbeck - Rooney. Fast wie 1999 - nur, dass Giggs nicht mehr außen spielt. Ach ja, und der Rest des Teams sind auch andere.

19:30 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern München ist da: Neuer - Rafinha, Boateng, Martinez, Alaba - Lahm, Schweinsteiger - Robben, Kroos, Ribery - Müller. Puh, keine Überschneidungen mit 1999. Damals nämlich auf dem Platz: Kahn, Babbel, Matthäus, Linke, Kuffour, Basler, Effenberg, Jeremies, Tarnat, Zickler, Jancker.

19:23 Uhr: "Wir sind Manchester United" hat uns Ryan Giggs in der Pressekonferenz informiert. Nett von ihm. Das hätten wir nämlich fast vergessen. Der Gegner ist übrigens der FC Bayern München. Nur falls das irgendjemandem noch nicht klar sein sollte.

18:45 Uhr: Noch zwei Stunden. Wir hoffen übrigens, dass Sie uns für heute eine leichte Bevorzugung des FC Bayern München nachsehen werden. Objektivität im Fußball wird ohnehin überbewertet.

18:30 Uhr: Noch zwei Stunden und 15 Minuten, dann geht der Spaß los. Die Hymne der Champions League, Einlauf der Mannschaft Manchester United und FC Bayern München in Old Trafford, schwitzende Hände und nervös geblähte Nasenflügel. Das ganze CL-Brimborium eben. Wir freuen uns. Und Sie freuen sich hoffentlich auch!