Die Leidenszeit von Sami Khedira geht weiter. Der Ex-Nationalspieler musste sich einer weiteren OP an seinem linken Knie unterziehen.

Mehr Fußball-News finden Sie hier

Wegen anhaltender Schmerzen im linken Knie ist Fußballprofi Sami Khedira erneut operiert worden. Der 32-Jährige unterzog sich am Mittwoch in Augsburg einer Kniearthroskopie, wie sein italienischer Club Juventus Turin am Mittwochabend mitteilte. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen und Khedira könne sofort mit der Rehabilitation beginnen, hieß es in der Vereinsmitteilung. Khedira falle etwa drei Monate aus.

Khedira wurde im Februar wegen Herzrhythmusstörungen operiert; danach folgte in Augsburg eine erste Knie-OP. Der Mittelfeldspieler war am Sonntag bei der Partie von Juventus gegen Sassuolo (2:2) nicht im Kader. Italiens Rekordmeister steht nach 14 Spieltagen auf Tabellenplatz zwei der Serie A hinter Inter Mailand. Immer wieder hatte es Spekulationen über einen möglichen Wechsel Khediras gegeben. (br/dpa)

Ex-Nationalspieler Sami Khedira verfolgte nicht zufällig die 1:4-Niederlage des FC Augsburgs und seines Bruders Rani gegen Bayer Leverkusen. Der prominentere der beiden Khediras wurde drei Tage später in Augsburg operiert.