Kevin de Bruyne sorgt mit einem Bild auf seinem offiziellen Instagram-Account für Aufsehen. Dort zeigt sich der Stürmer des VfL Wolfsburg mit den typischen Merkmalen eines Menschen mit Down-Syndrom.

"Would you still be my fan if I looked like this?" - "Wärst du immer noch mein Fan, wenn ich so aussehen würde?", hat Kevin de Bruyne neben das Bild geschrieben, das er im sozialen Netzwerk Instagram gepostet hat. Eigentlich sind die Veränderungen minimal. Kevin de Bruyne ist immer noch Kevin de Bruyne, doch seine Augen sind schräg aufwärts gerichtet, sein Gesicht ist etwas runder. Der Kevin de Bruyne auf dem Instagram-Bild hat das Down-Syndrom.

Einige von De Bruynes Fans reagieren verwirrt. Will sich der Stürmer des VfL Wolfsburg lustig machen über Menschen mit Trisomie 21? Wenig später postet De Bruyne das gleiche Bild noch einmal - mit erklärendem Text. Dieses Mal wird klar: Der Belgier hat nicht einfach gedankenlos mit Photoshop gespielt, er ist Botschafter für die Special Olympics, die Olympischen Spiele für Menschen mit kognitiver Behinderung.

Das Bild ist Teil einer Werbekampagne für die Spiele, die in diesem Sommer in Antwerpen stattfinden. "Hat De Bruyne jetzt weniger Fans verdient?", fragt die Bildunterschrift. Der Fußballer selbst schreibt dazu: "Ich hoffe, ihr kommt alle und schaut euch die Special Olympics an. Denn jede großartige Leistung verdient ein großartiges Publikum. Ich bin stolz, einer der Botschafter zu sein."