Seit Wochen wird Shkodran Mustafi mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht. Nun ist dem Verteidiger des FC Arsenal deswegen der Kragen geplatzt. Mustafi teilte gegen englische Journalisten aus.

Erst seit etwas mehr als einem Jahr spielt Shkodran Mustafi für den FC Arsenal - dennoch halten sich die Gerüchte, dass der Weltmeister von 2014 zu Inter Mailand wechseln könnte.

Als der 25-Jährige nach dem 2:0-Sieg des FC Arsenal gegen Rivale Tottenham Hotspur darauf angesprochen wurde, platzte ihm der Kragen. "Ihr wollt immer den Scheiß auskramen, den größten Scheiß", schimpfte Mustafi. "Ich stehe doch hier im Arsenal-Trikot", sagte der Innenverteidiger und machte deutlich, dass er nicht an einen Wechsel denke.

Wechsel von Valencia nach London

Mustafi zeigte Unverständnis für die Berichterstattung der englischen Journalisten. "Was in der Kabine passiert, ist die Realität. Ich begreife nicht, warum Leute über Dinge reden, von denen sie gar nichts wissen können", redete er sich in Rage.

Mustafi, der 2016 vom FC Valencia in die Premier League gewechselt war, steht bei den Londonern noch bis zum Sommer 2021 unter Vertrag und würde Inter dementsprechend eine hohe Ablösesumme kosten. (tfr)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.

Berichtigung: In einer früheren Version des Artikels stand, dass Shkodran Mustafi von Sevilla nach London gewechselt sei. Richtig ist jedoch, dass er vor seinem Wechsel in Valencia spielte.