Nächster Skandal um PSG-Star Neymar: Der Brasilianer attackierte nach dem verlorenen Pokalfinale seines Teams einen Zuschauer.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Fußball-Superstar Neymar ist nach dem verlorenen Pokalfinale am Samstagabend von Paris Saint-Germain ausgerastet und muss nun mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Nach der 5:6-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Stade Rennes schlug der Brasilianer einem Zuschauer ins Gesicht. Ein Video bei Twitter, das offenbar von einem Zuschauer aufgenommen wurde, zeigt den Vorfall.

PSG und Thomas Tuchel verlieren Pokalfinale gegen Rennes

Meister Paris hatte als klarer Favorit im Stade de France in St. Denis gegen den Außenseiter aus der Bretagne eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen.

Weltmeister Kylian Mbappe sah zwei Minuten vor dem Ende der Verlängerung wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte. Nach 90 und 120 Minuten hatte es 2:2 (2:1) gestanden

Neymar nach Schiedsrichter-Beleidigung in Champions League gesperrt

Es ist nicht das erste Mal, dass der Brasilianer negativ aufgefallen ist: Die UEFA hat Neymar nach einer Schiedsrichter-Beleidigung für drei Spiele in der Champions League gesperrt.

Der 27-Jährige, der bei der 1:3-Niederlage von Paris Saint-Germain gegen Manchester United im CL-Achtelfinale verletzt auf der Tribüne saß, rastete nach Spielende komplette aus und schrieb bei Instagram unter anderem: "Da nehmen sie vier Leute, die keine Ahnung von Fußball haben, um sich die Szene noch mal in der Zeitlupe anzuschauen. Das kann einfach nicht sein. Wie kann man ein Handspiel begehen, wenn der Rücken zugedreht ist? Ach, f*ckt Euch."

(msc/afp)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.