UEFA Supercup Live-Ticker – Real Madrid vs. Eintracht Frankfurt

90.

Fazit:
Dann ist Schluss! Real Madrid gewinnt gegen Eintracht Frankfurt mit 2:0 und damit den UEFA-Supercup! Nach dem Seitenwechsel kamen die Frankfurter nicht mehr so in die gefährlichen offensiven Räume wie noch im ersten Durchgang. Die Königlichen hatten im zweiten Durchgang das Spielgeschehen unter Kontrolle und agierten zu abgezockt. In der 65. Minute war es dann Madrids Stürmerstar Benzema, der zum 2:0 erhöhte. SGE-Keeper Trapp sah bei dem Gegentreffer aber nicht sonderlich gut aus. Danach probierten es die Adlerträger zwar, konnten aber nicht mehr wirklich offensive Akzente setzen. Reals Defensive verteidigte bis zum Schluss konzentriert und somit sichert sich das spanische Team verdient den Titelgewinn. Für die Eintracht geht es nun am Wochenende in der Bundesliga gegen Hertha BSC weiter, während für Real der Liga-Auftakt gegen UD Almeria ansteht. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!

90.

Spielende

90.

Gelbe Karte für Lucas Alario (Eintracht Frankfurt)
Alario sieht für ein Foul gegen Tchouaméni die erste Gelbe Karte des Spiels.

90.

Es gibt nochmal drei Minuten obendrauf.

90.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

89.

In der Schlussphase verteidigt Real Madrid sehr konzentriert. Frankfurt kommt nicht mehr wirklich gefährlich in die Box.

86.

Ancelotti wechselt gleich dreimal. Neben Rüdiger kommt auch der andere Neuzugang Tchouaméni sowie Dani Ceballos.

85.

Spielerwechsel bei Real Madrid
Antonio Rüdiger kommt für Dani Carvajal

85.

Spielerwechsel bei Real Madrid
Aurélien Tchouaméni kommt für Toni Kroos

85.

Spielerwechsel bei Real Madrid
Dani Ceballos kommt für Vinícius Júnior

84.

Bei Real steht nun Antonio Rüdiger zur Einwechslung bereit.

81.

Kroos kommt aus 20 Metern frei zum Schuss, zielt aber knapp links am Tor vorbei.

79.

Frankfurt übernimmt nun wieder etwas mehr die Spielkontrolle. Gerade der eingewechselte Kolo Muani sorgt wieder für ordentlich Belebung.

76.

Positionsgetreuer Wechsel bei Real Madrid. Camavinga kommt für Valverde.

76.

Spielerwechsel bei Real Madrid
Eduardo Camavinga kommt für Federico Valverde

74.

Die Schlussviertelstunde bricht gleich an. Kann Frankfurt nochmal ins Spiel zurückfinden?

72.

Schöner Spielzug der Königlichen. Valverde wird über rechts in die Box geschickt und will in den Rückraum spielen, doch Tuta hat den Fuß dazwischen.

70.

Auch Glasner reagiert auf den Gegentreffer und wechselt offensiv. Stürmer Alario und kommt für Defensivspieler Touré.

70.

Spielerwechsel bei Eintracht Frankfurt
Lucas Alario kommt für Almamy Touré

67.

Direkt nach dem Treffer wechselt Real erstmals. Rodrygo kommt für Modrić.

67.

Spielerwechsel bei Real Madrid
Rodrygo kommt für Luka Modrić

65.

Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Karim Benzema
Real erhöht auf 2:0! Mendy schickt Vinícius Júnior über den linken Flügel zur Grundlinie. Der Brasilianer hat den Kopf oben und spielt flach an die Strafraumgrenze, wo Benzema wartet und sofort den Abschluss sucht. Der Ball kommt recht zentral auf das Tor, rutscht Trapp aber am Körper vorbei ins Netz. Da sah Frankfurts Keeper etwas unglücklich aus.

64.

Kamada nimmt Knauff auf der rechten Seite mit, der ins Zentrum zieht, mit der Pike abschließt. Courtois ist im bedrohten rechten Eck und packt sicher zu.

61.

Modrić kann im Zentrum aufdrehen und spielt Casemiro vor dem Strafraum an. Der Schuss des Brasilianers aus etwa 19 Metern knallt links an die Latte!

58.

Doppelwechsel bei den Adlerträgern. Götze und Kolo Muani sollen für neuen Schwung im Offensivspiel sorgen.

58.

Spielerwechsel bei Eintracht Frankfurt
Randal Kolo Muani kommt für Jesper Lindstrøm

58.

Spielerwechsel bei Eintracht Frankfurt
Mario Götze kommt für Sebastian Rode

55.

Doch kurz darauf bringt der Linksverteidiger die Hereingabe an. Seine Flanke nimmt Vinícius Júnior am Elfmeterpunkt aus der Luft und schließt per Dropkick ab. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht, doch Trapp reagiert klasse und kann mit dem Fuß parieren.

54.

Mendy geht auf der linken Seite ins Dribbling gegen Knauff, bleibt aber am Frankfurter hängen und kommt nicht zur Flanke.

51.

Lindstrøm setzt sich auf der rechten Außenbahn gegen Casemiro durch und spielt flach in den Rückraum. Doch Eder Militão hat den Fuß dazwischen und kann klären.

49.

Die Madrilenen kommen mit Schwung aus der Kabine und bauen sofort Druck auf.

46.

Der zweite Abschnitt läuft! Beide Mannschaften kommen unverändert auf den Rasen zurück.

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit:
Pause in Helsinki! Im Finale des UEFA Supercups führt Real Madrid nach 45 Minuten gegen Eintracht Frankfurt mit 1:0. Nach einem kurzen Abtasten zu Beginn verbuchten beide Teams ihre ersten dicken Möglichkeiten. Doch sowohl Kamada (14.) als auch Vinícius Júnior (17.) ließen das 1:0 liegen. Die Frankfurter präsentieren sich im Vergleich zum vergangenen Freitag in allen Belangen verbessert, gehen aber dennoch mit einem Rückstand in die Pause, da Alaba nach einer Ecke zuschlug (37.). Der Führungstreffer beflügelte die Madrilenen zwar sichtlich und sorgte für eine kurze Real-Druckphase, doch für den zweiten Durchgang ist weiterhin alles offen. Bis gleich!

45.

Ende 1. Halbzeit

45.

Es gibt nochmal 60 Sekunden obendrauf.

45.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

43.

Der Führungstreffer hat den Champions-League-Sieger sichtlich beflügelt. Madrid baut nun mehr Druck auf.

41.

Nächste gute Chance für Real! Kroos spielt von der rechten Außenbahn zentral an die Strafraumgrenze zu Benzema, der das Zuspiel einmal annimmt und sofort den Abschluss sucht. Der Ball geht knapp links vorbei.

38.

Da stimmte die defensive Zuordnung bei den Frankfurtern überhaupt nicht. Keiner der Adlerträger hatte Alaba auf dem Zettel.

37.

Tooor für Real Madrid, 1:0 durch David Alaba
Doch der fällige Eckstoß bringt die Führung für Real Madrid! Die Ecke von Kroos von der rechten Seite köpft Benzema an den Kopf von N'Dicka. So prallt die Kugel in hohem Bogen rechts zur Grundlinie, wo Casemiro den Ball nochmal per Kopf zurück in den Fünfer legt. Dort steht Alaba völlig frei und drückt das Leder locker zum 1:0 ins Netz!

37.

Vinícius Júnior zieht von der linken Seite ins Zentrum und zielt aus 17 Metern flach auf die lange Ecke. Doch Trapp macht sich ganz lang und lenkt den Ball sensationell um den linken Pfosten!

35.

Das Spiel von Real Madrid wirkt bis hierhin etwas einfallslos. Eintracht Frankfurt kann die Angriffe der Königlichen so gut wegverteidigen.

32.

Eine zu kurz abgewehrte Ecke landet vor den Füßen von Lindstrøm, doch sein Schuss aus 19 Metern halblinker Position wird von Kroos geblockt.

29.

Nach kurzer medizinischer Behandlung wird es aber weitergehen.

28.

Wieder bleibt Lenz nach einem Luftzweikampf mit Dani Carvajal liegen. Der Frankfurter ist unglücklich auf der Hüfte gelandet.

27.

Die Hessen zeigen ein völlig anderes Gesicht als noch am vergangenen Freitag gegen die Bayern. Es ist ein ausgeglichenes Spiel in Helsinki.

24.

Starke Aktion von Knauff, der rechts im Sechzehner ins Dribbling gegen Mendy geht und aus spitzem Winkel abschließt. Courtois ist schnell unten und kann sicher parieren.

22.

Nun lassen sich die Madrilenen etwas tiefer in die eigene Hälfte fallen und überlassen Frankfurt den Ball.

19.

In den letzten zehn Minuten hat das Spiel ordentlich an Fahrt aufgenommen. Beide Teams hatten jetzt die erste dicke Möglichkeit zum 1:0.

17.

Jetzt hat Real die Riesenchance zur Führung! Valverde spielt von der rechten Seite flach in die Box zu Benzema, der sofort nach links zu Vinícius Júnior weiterleitet. Der Brasilianer schießt aus zwölf Metern an Trapp vorbei auf die rechte Ecke, doch Tuta wirft sich im letzten Moment dazwischen und verhindert in letzter Sekunde den Gegentreffer!

14.

Wieder die Eintracht! Dieses Mal wird Kamada flach an der Strafraumgrenze in Szene gesetzt. Der Japaner schließt aus 16 Metern ab, doch Courtois ist zur Stelle und kann den etwas zu zentralen Abschluss parieren.

13.

So kann es gehen! Aus der Abwehr wird die Kugel scharf in die Spitze gespielt, wo sich Borre etwas fallen gelassen hatte. Der Angreifer legt den Ball mit einem Kontakt in den Lauf von Lindström, dessen Abschluss Curtois aber parieren kann. Der Offensvimann hatte sich zudem im Abseits befunden.

11.

Die Frankfurt-Fans machen, wie wir es aus der letzten Saison kennen, ordentlich Alarm. Lautstark unterstützen sie ihr Team.

10.

Lenz und Dani Carvajal prallen beim Luftduell aneinander. Der Frankfurter muss sich kurz sammeln, kann aber schnell wieder weiterspielen.

8.

Real hat gewohnt viel Ballbesitz agiert aber auch geduldig. Da beide Teams noch etwas abwartend spielen, ist in den ersten Minuten noch nicht viel passiert.

5.

Frankfurt geht das Ganze auf den ersten Blick vorsichtiger an, als gegen die Bayern. Die Adlerträger stehen tiefer und scheinen aus der Anfangsphase des Eröffnungsspiels gelernt zu haben.

1.

Der Ball rollt! Frankfurt hat ganz in Schwarz gekleidet angestoßen, Real ist in Weiß gekleidet.

1.

Spielbeginn

Geleitet wird die Partie vom englischen Gespann um Referee Michael Oliver. Ihm assistieren Stuart Burt und Simon Bennett. VAR ist der Pole Tomasz Kwiatkowski.

Bei Real Madrid vertraut Ancelotti auf exakt die Startelf, die auch im Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool begann. Neuzugang und Nationalspieler Rüdiger nimmt also erstmal nur auf der Bank Platz.

In der Startelf der Eintracht gibt es gegenüber dem Bayern-Spiel zwei Wechsel. Der bereits erwähnte Kostić wird durch Lenz ersetzt, während Kamada für Götze auf die Zehnerposition rückt.

Real Madrid hingegen will mit einem Triumph im Supercup den Titel in der Königsklasse vergolden. Die Madrilenen bestreiten gegen die Hessen nun ihr erstes Pflichtspiel in der neuen Saison, da die spanische Liga erst am kommenden Wochenende startet. "Ich denke, die Mannschaft ist noch besser als letztes Jahr. Darum werden wir auch um jeden Titel mitspielen", meinte Angreifer Karim Benzema selbstbewusst auch im Hinblick auf die Neuzugänge Antonio Rüdiger und Aurélien Tchouaméni. Reals Coach Carlo Ancelotti warnte aber vor den Frankfurtern: "Wir lassen uns vom 1:6 nicht täuschen. Das war das Spiel gegen Bayern – aber davor gab es auch eine herausragende Saison in der Europa League. Sie sind eine dynamische Mannschaft."

Mit dem Kräftemessen mit dem Champions-League-Sieger Real Madrid wartet aber auch das nächste sportliche Highlight auf die Frankfurter. Nach dem bitteren 1:6 zum Liga-Auftakt gegen Bayern München wollen die Adlerträger ihre Außenseiter-Chance am heutigen Abend nutzen. "Wir wollen aus einer sehr kompakten Defensive heraus agieren und trotzdem mit Selbstvertrauen spielen, mit großer Leidenschaft, Begeisterung, Lauffreude und einem großen Spirit - all das, was uns auszeichnen kann", kündigte Glasner an, der "mit der nächsten Trophäe" zurück nach Frankfurt kommen möchte.

Bei der Frankfurter Eintracht drehte sich in den vergangenen Tagen fast alles um die Personalie Filip Kostić. Gestern Mittag gab die SGE bekannt, dass sich der Serbe in finalen Gesprächen mit einem anderen Verein befindet und deshalb die Reise nach Helsinki nicht mit antreten wird. Die Verkündung des Wechsels zu Juventus Turin dürfte also zeitnah bevorstehen. "Es ist ein bisschen schneller gegangen, als wir alle dachten. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl, auch nach dem München- Spiel war ich noch sehr zuversichtlich, dass Filip am Mittwoch für uns aufläuft", sagte Eintracht-Trainer Glasner.

Herzlich willkommen zum UEFA-Supercup-Finale zwischen dem Champions-League-Sieger Real Madrid und dem Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt! Anstoß im Olympiastadion in Helsinki ist um 21 Uhr.

In Kooperation mit Sport.de