• Toni Kroos wird von einem Twitter-User scharf kritisiert.
  • Doch der deutsche Nationalspieler in Diensten von Real Madrid kontert lässig.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Fußball-Nationalspieler Toni Kroos hat einen Kritiker mit Humor lässig ausgekontert. Ein Twitter-Nutzer nannte den Profi von Real Madrid "völlig überschätzt" und schimpfte: "200 Ballkontakte pro Spiel, davon 190 Rück- und Querpässe über 3-5 Meter. Dafür 20 Mio pro Jahr? Kein Leader, eher ein Langweiler."

Kroos kommentierte: "Unterschätz das Gehalt nicht, Artur. Der Rest stimmt natürlich. Frohes Fest!"

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Rio-Weltmeister (30) beim Kurznachrichtendienst gegen die oft unsachliche Kritik ("Querpass-Toni") zur Wehr setzt. Auch im Podcast mit seinem Bruder Felix stellt er den Nörglern regelmäßig etwas entgegen, oft mit einer feinen Prise Humor oder Ironie. (AFP/lh)

Bildergalerie starten

Vor Alaba, Kroos & Co.: Musiala jüngster Spieler in Geschichte des FC Bayern

Jamal Musiala reiht sich nicht nur ein in eine Liste prominenter Spieler, er setzt sich an die Spitze. Der 17-Jährige feierte am 33. Spieltag gegen den SC Freiburg sein Bundesliga-Debüt. Damit stellt das Mittelfeld-Talent einen neuen Rekord beim FC Bayern auf.