• Die Katze von Fußballstar Cristiano Ronaldo ist in Turin von einem Auto angefahren worden.
  • Der mehrmalige Weltfußballer ließ sein Haustier anschließend zur Behandlung mit einem Privatjet ins Ausland fliegen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Wenn es um seine Katze geht, ist Fußballstar Cristiano Ronaldo offenbar zu allem bereit. "Pepe", wie die seltene Sphynx-Katze heißt, ist wohl bereits im vergangenen Juni in Turin von einem Auto angefahren worden.

Daraufhin ließen Ronaldo und seine Freundin Georgina Rodriguez die Katze per Privatjet nach Madrid fliegen. Die Kosten dafür sollen sich laut dem spanischen Radiosender "Cadena 100" auf 3.000 Euro belaufen haben.

Mit dem spanischen Magazin "Instyle" sprach Rodriguez jetzt über den Vorfall: "Pepe hat uns einen furchtbaren Schrecken versetzt. Er lief von zu Hause weg und wurde überfahren. Er stand kurz vor dem Tod."

Einigen Followern von Rodriguez dürfte die Katze bereits bekannt sein. Regelmäßig taucht das Tier in ihren Instagram-Storys auf. Auch im Instagram-Profil von CR7 selbst stößt man auf Pepe.

Katze ist nach Ex-Teamkollege von Ronaldo benannt

"Nach anderthalb Monaten auf der Intensivstation bei einem Tierarzt haben wir beschlossen, dass meine Schwester Ivana sich um ihn kümmern sollte", fügte Rodriguez gegenüber der "Instyle" noch hinzu. Nach überstandener Behandlung und Genesung soll Pepe unverzüglich zur Familie nach Turin zurückkehren.

Die Katze, die nach Ronaldos ehemaligem Teamkollegen bei Real Madrid und der portugiesischen Nationalmannschaft, Pepe, benannt wurde, ist laut spanischen Medienberichten nur eine von acht Exemplaren weltweit.

Der Stubentiger soll demnach gut 3.000 Euro gekostet haben. (lh)

Verwendete Quellen:

  • cadena100.es: "El tremendo susto de Cristiano Ronaldo y Georgina Rodríguez con Pepe: ''Ha estado a punto de morir'"
  • sport1.de: "Ronaldo: Katze im Jet in Klinik"
Kanye West
Bildergalerie starten

"Forbes"-Liste: Das sind die Großverdiener unter den männlichen Stars

Kein Athlet, sondern ein Rapper toppt die aktuelle "Forbes"-Liste der Großverdiener unter den Promi-Männern - mit knapp 180 Millionen US-Dollar Verdienst. Dicht auf seinen Fersen folgen im Ranking des Wirtschaftsmagazins ein Tennis-Ass und zwei Fußball-Götter. Die Top 20 im Überblick.