Nationalspieler Ilkay Gündogan soll einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge auf der Liste der Kandidaten für die Nachfolge von Andrés Iniesta beim FC Barcelona stehen.

WM-News finden Sie hier

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona beschäftigt sich demnach erneut mit einem möglichen Transfer des Mittelfeldspielers von Manchester City, Ilkay Gündogan, der schon 2016 dicht vor einem Wechsel zu den Katalanen stand.

In Russland ist Prostitution verboten. Ein Unternehmer hat da eine Idee.

Bei Barça wird zur neuen Saison ein Platz in der Mittelfeld-Zentrale frei, weil der 34 Jahre alte Superstar Iniesta nach Japan zu Vissel Kobe wechselt.

Gündogan hat in Manchester noch einen Vertrag bis ins Jahr 2020.

Der 27-Jährige steht vor dem WM-Auftakt der Nationalmannschaft gegen Mexiko am Sonntag im Zentrum einer heftigen Integrationsdebatte, nachdem er und Teamkollege Mesut Özil sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen hatten.

Wie konkret die Bemühungen von Barcelona um eine Verpflichtung Gündogans sind, ist offen.

Zuletzt waren die Bemühungen der Katalanen gescheitert, den französischen Topstürmer Antoine Griezmann von Atletico Madrid nach Barcelona zu locken.

Mexikos selbst ernannter Oberster Hexenmeister hat in einer Zeremonie einen Sieg für die El Tri gegen Deutschland vorausgesagt. Er ordne an, dass das mexikanische National-Team die ersten vier Partien gewinnen und einen sehr guten Platz erreichen werde, sagte Antonio Vázquez Alba umnebelt von Rauch in Mexiko-Stadt. 


  © dpa

Teaserbild: © picture alliance / CITYPRESS 24