Köln (dpa) - Für den Kölner Fußball-Profi Thomas Bröker ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet. Wie der FC am Dienstag bestätigte, hat sich der Angreifer beim 2:1 seiner Mannschaft in Gelsenkirchen drei Rippen angebrochen.

Das hatte "Kicker.de" zuvor berichtet. Für Bröker ist es nach seinem Comeback Anfang Dezember ein weiterer gesundheitlicher Rückschlag. Ein im März erlittener Teilriss des Innenbands im Knie sowie spätere Rückenprobleme hatten ihn zu einer monatelangen Pause gezwungen.