Schock für Greuther Fürth! Der Top-Stürmer des Zweitligisten war am Donnerstagmorgen in einen schweren Autounfall verwickelt.

Ilir Azemi war am Donnerstagmorgen in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt, das teilte die SpVgg Greuther Fürth in einer Pressemitteilung mit.

Laut "nordbayern.de" war der 22-jährige Fußballer gegen 4:40 Uhr mit seinem Audi mit einem Transporter zusammengestoßen. Azemi wurde eingeklemmt und konnte erst nach 40 Minuten durch die Feuerwehr befreit werden. Der Angreifer wird derzeit im Fürther Klinikum behandelt. Er erlitt nach Informationen des Vereins eine Lungenquetschung und mehrere Knochenbrüche. Er schwebt jedoch nicht mehr in Lebensgefahr. Fürths Präsident Helmut Hack ließ via Pressemitteilung verlauten: "In solchen Situationen rückt der Fußball ganz weit in den Hintergrund. Ilir ist ein Kämpfer und er wird unsere volle Unterstützung erhalten, um wieder gesund zu werden!"

Der Fahrer des Transporters wurde nach Angaben der Polizei nur ambulant behandelt.

(ska)