Der Fluch des Champions

Kommentare0

Auf den Königsklassen-Triumph folgte bislang immer die Ernüchterung.

FC Barcelona 2006: Mit Ronaldinho eroberte der FC Barcelona 2006 Europas Thron. Die Mission Titelverteidigung endete 2007 schon im Achtelfinale gegen den FC Liverpool.
FC Liverpool 2005: In einem der denkwürdigsten Endspiele sicherte sich der FC Liverpool 2005 den Pott. Die Engländer konnten ihre Form aber nicht beibehalten und schieden ein Jahr später bereits im Achtelfinale aus.
FC Porto 2004: Unter Jose Mourinho holte der FC Porto 2004 überraschend den Titel in der Königsklasse. In der darauffolgenden Saison schafften es die Portugiesen nur ins Achtelfinale.
AC Mailand 2003: 2003 holte sich der AC Mailand im Elfmeterschießen gegen seinen Ligakonkurrenten Juventus Turin den Titel. Im nächsten Jahr war der spanische Vertreter Deportivo La Coruna im Viertelfinale zu stark für die Italiener.
Real Madrid 2002: Obwohl Real Madrid die Spielzeiten um die Jahrtausendwende beherrschte, schafften es auch die Königlichen nicht den CL-Titel zu verteidigen. Nach ihrem Sieg 2002 war in der folgenden Saison im Halbfinale gegen Juventus Turin Endstation.
Manchester United 1999: Bayernfans wird das Champions-League-Finale 1999 wohl für immer im Gedächtnis bleiben. Manchester United drehte die Partie in der Nachspielzeit und holte sich den Henkelpott. In der folgenden Saison mussten die Engländer den europäischen Wettbewerb jedoch schon im Viertelfinale verlassen.
Real Madrid 1998: Der Champions-League-Titel 1998 bedeutete für Real Madrid die Rückkehr auf die große europäische Bühne. Ein Jahr später schieden die Königlichen im Halbfinale gegen den FC Bayern aus.
Borussia Dortmund 1997: Bei Borussia Dortmund setzte nach dem Gewinn der Champions League ein großer Umbruch ein. Mit neuem Trainer und verändertem Kader schafften sie es ein Jahr später aber immerhin bis ins Halbfinale. Nach dem "Torfall von Madrid" war dort gegen Real Schluss.
AC Mailand 1994: Der AC Mailand verpasste 1995 die Titelverteidigung nur knapp. Die Italiener zogen ein Jahr nach ihrem Triumph erneut ins Finale ein, dort verloren sie aber gegen die "jungen Wilden" von Ajax Amsterdam mit 0:1.