Der bislang suspendierte Jérôme Valcke wird mit sofortiger Wirkung als Generalsekretär des Fußball-Weltverbandes entlassen.

Die FIFA hat erneut die Reißleine gezogen und sich von Generalsekretär Jérôme Valcke getrennt. Das teilte der Verband mit.

Die FIFA hatte Valcke am 17. September 2015 suspendiert, am 8. Oktober folgte die Ethikkommission mit einer vorläufigen Sperre von 90 Tagen.

Zuvor waren diverse Korruptionsvorwürfe gegen den langjährigen FIFA-Funktionär laut geworden.

Demnach habe sich Valcke im Zusammenhang mit einem Ticketing-Vertrag der FIFA für die WM-Turniere 2010 bis 2022 eine diskrete Gewinnbeteiligung zusichern lassen. Die US-Justiz verdächtigt zudem Valcke, im Rahmen der Vergabe der WM 2010 zehn Millionen Dollar aus Südafrika an die von Skandalfunktionär Jack Warner kontrollierten Fußball-Verbände CONCACAF und CFU weitergeleitet zu haben.