Na, das war doch schön! Der VfL Wolfsburg verpennt zwar erst einmal die ersten 20 Minuten, das nutzt Gegner Inter Mailand jedoch herzlich wenig. Denn wenn irgendwann Kevin de Bruyne aufwacht, dann läuft's beim VfL. Nach dem Sieg gegen die Italiener dürfen die Wölfe nun schon ein bisschen für das Viertelfinale der Europa League planen. Aber nur ein bisschen. Das Spiel zum Nachlesen gibt's im Liveticker.

LIVETICKER

VfL Wolfsburg 3 - 1 Inter Mailand

Zum Aktualisieren hier klicken.

20:52 Uhr: AUUUUUUUUUUUUUUS! Der VfL Wolfsburg gewinnt dank Naldo und Kevin de Bruyne äußerst verdient mit 3:1 und hat damit eine ganz hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche.

91. Min: Das wär jetzt noch was gewesen: De Bruyne spielt einen wunderschönen Doppelpass mit Bendtner, verzieht dann aber alleinstehend vor dem Tor ganz leicht. Aber 3:1 ist auch nett.

90. Min: Da kommt Inter doch nochmal gefährlich vors Tor. Dann völlige Verwirrung. Alle fuchteln herum und dann ist der Ball wieder weg. Überhaupt nichts passiert also.

87. Min: Perisic kommt für den doch sehr starken Vieirinha. Das Publikum klatscht. Wir klatschen auch ein bisschen.

85. Min: Es sieht nicht so aus, als würde der VfL hier noch etwas anbrennen lassen. Die Wolfsburger gehen weiter früh drauf, allerdings hat Inter Mailand noch nicht ganz aufgegeben. Allerdings wirken die Italiener mehr als schluderig.

78. Min: Spielunterbrechung. Torhüter Benaglio muss behandelt werden. Das Knie tut ihm weh. Aber es scheint weiter zu gehen.

De Bruyne macht das 3:1

75. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Wolfsburg! Und damit steht der Man of the Match fest: Es ist - Trommelwirbel - Kevin de Bruyne, der per wunderhübschem Freistoß trifft. 3:1. Uns gefällt das.

70. Min: Jetzt muss Bas Dost runter. War auch eher nicht so gut heute. Für ihn kommt Lord Nicklas Bendtner. Den finden wir ja höchst unterhaltsam.

63. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den VfL Wolfsburg! Vieirinha fängt einen schwachen Pass von Inter ab und legt auf Kevin de Bruyne ab und der schiebt eiskalt ein! Schönes Ding!

62. Min: Bas Dost ist eine herbe Enttäuschung heute. Wir wollen es ja nicht verschreien, aber hat es sich etwa ausgedostet?

59. Min: Das Spiel erinnert uns ein bisschen an Diät-Zeiten, als wir zum Fußballschauen an Selleriestangen knabbern mussten: Schmeckt ganz gut, befriedigt aber nicht.

57. Min: Rodrigo Palacio - Sie wissen schon, der Mann mit dem Schwänzchen - hat das 2:1 auf dem Fuß. Denkt aber viel, viel, viel zu lang nach und verschießt dann frei vor Benaglio. Die Wolfsburger Abwehrleute kurzzeitig mit Arbeitsverweigerung. Ist aber ja nochmal gut gegangen.

54. Min: Inter bleibt gerade nichts anderes übrig, als auf Konter zu hoffen. Wolfsburg jetzt deutlich besser, als in Halbzeit eins. Jetzt fehlt nur noch ein Tor zur endgültigen Freudigkeit.

49. Min: Caligiuri probiert's mal wie Robben (von außen nach innen ziehen und so) - nur von der anderen Seite. Vielleicht geht sein Schuss deshalb daneben.

47. Min: Die wichtigen Fragen werden mal wieder auf Twitter gestellt.

46. Min: Weiter geht's. Bei Wolfsburg bleibt Schürrle draußen und Christian Träsch kommt. Das war irgendwie erwartbar. Inter unverändert.

20:00 Uhr: VfL-Geschäftsführer Allofs weiß, was falsch läuft: "Wir müssen genauer spielen", sagt er bei Sky. Wir stimmen uneingeschränkt zu.

Halbzeit

19:47 Uhr: So, Halbzeit. Das 1:1 spiegelt den Spieverlauf ganz gut wieder. Wolfsburg leistet sich etwas zu viele Fehlpässe für unseren Geschmack. Und Schürrle sollte vielleicht mal eine Spielpause einlegen. Aber sonst passt das schon.

45. Min: Shaqiri probiert's nochmal für Inter. Aber wir wagen mal die Vorhersage, dass es zur Halbzeit wohl beim 1:1 bleibt. Ist ja auch nicht direkt schlecht. Und Hecking wird den Wolfsburgern schon sagen, was in der zweiten Halbzeit alles besser laufen muss.

43. Min: Da war fast die Führung für die Wolfsburger! Ach könnte der Vieirinha nur ein bisschen präziser schießen!

38. Min: Die großen Chancen und großen Taten und großen Pässe bleiben in den letzten Minuten aus. Wäre was passiert, hätten wir schon Bescheid gesagt.

31. Min: So, jetzt hat sich Wolfsburg hoffentlich wieder gefangen. Vieirinha probiert's mal aus der Distanz. Der Schuss geht nur ganz knapp vorbei. Und wenn es der VfL jetzt noch schafft, die Fehlpässe abzustellen, dann finden wir das Spiel auch richtig gut.

VfL Wolfsburg gleicht aus

28. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den VfL Wolfsburg! Kopfballungeheuer und Eisenschädel Naldo köpft nach einer Ecke unhaltbar ein! Sauberst! Dann kann das Spiel ja los gehen.

24. Min: Erste richtig gute Aktion der Wolfsburger. Schürrle spielt im Strafraum Doppelpass mit Dost, schafft dann aber nur ein Abschlüsschen. Über so einen Ball kann Inter-Torwart Carrizo nur lächeln.

22. Min: Dem VfL sind in diesen 22 Minuten schon mehr individuelle Fehler passiert, als in der gesamten Saison. Mal haut Rodriguez über den Ball, mal verschätzt sich Schürrle. Das soll uns jetzt aber nicht die Hoffnung nehmen. (Hey, auch bei Schalke dachten alle, das Ding wäre schon durch)

20. Min: Dost steht wieder. Es gibt Freistoß für Wolfsburg aus gar nicht mal so schlechter Position. Schürrles versuchter Seitfallzieherschuss geht allerdings aber sowas von drüber.

18. Min: Bas Dost liegt auf dem Boden und hält sich den Oberschenkel. Hat einen Schlag von Ranocchia bekommen. Hoffentlich nichts Ernstes.

13. Min: Trotz Rückstand: Wolfsburg ist eigentlich gut im Spiel. Gutes Pressing, gute Angriffe, gute Frisuren. Alles gut also. Nur Schürrle noch etwas neben sich.

13. Min: Hier das versprochene Palacio-Zöpfchen-Bild:

11. Min: Wolfsburg schafft es bisher nicht, gefährlich vor das Tor zu kommen. Die schnellen Angriffe enden meistens an der Strafraumgrenze. Hecking is not amused.

8. Min: Torschütze Palacio übrigens mit der schlimmsten Frisur, die wir seit Langem an einem Fußballer gesehen haben. Und wir haben einige gesehen. Aber dieses Zöpfchen, das an Palacios kahlrasiertem Schädel baumelt, ist wirklich übel. (Bild wird gleich nachgeliefert)

Tor für Inter Mailand

5. Min: AHHHH! TOR für Inter Mailand. Rodrigo Palacio trifft durch die Beine von Diego Benaglio nach unnötigem Fehler von Schürrle in der Vorwärtsbewegung.

2. Min: Inter bisher mit mehr Ballbesitz. Aber solange sie nur in ihrer eigenen Hälfte herumwurschteln, ist das schon ok.

1. Min: Und los geht's!

18:55 Uhr: Die Mannschaften sind bereit, sich die Füße wund zu spielen. Und wir sind bereit, uns die Finger wund zu tippen. Alles super also.

18:53 Uhr: Der VfL Wolfsburg hat ja gegen den FC Augsburg ein kleines Ausrütscherli hingelegt. Das kann gegen den FCA aber schon mal passieren. Der steht in der Tabelle immerhin besser da als Inter Mailand.

18:42 Uhr: Kann Dieter Hecking eigentlich lächeln? (Gedanken vor einem Europa-League-Spiel)

18:40 Uhr: Torwart Benaglio hat übrigens gerade bei Sky erzählt, er hätte schon vorhergesehen, dass man gegen Inter Mailand spielen würde. Vielleicht hätte er uns auch gleich sagen können, wie das Spiel ausgeht. Dann hätten wir es uns jetzt schon auf der Couch bequem machen können. Aber hätte, hätte, Fahrradekette und so ...

18:32 Uhr: Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking setzt gegen Inter Mailand voll auf Angriff und das heißt im Klartext: Dost. Und natürlich auch De Bruyne und Schürrle und Caligiuri. Wie will Inter Mailand da nur dagegen halten? Mit einem alten Bundesliga-Bekannten: Xherdan Shaqiri alias Shaq-Attack spielt von Anfang an. Schade, dass sich für Dost noch kein richtiger Spitzname durchgesetzt hat. Uns aber egal. Wir brauchen Bas, Bas. Wir brauchen Bas.

Die Aufstellungen

18:30 Uhr: Herzlich willkommen zur Europa-League-Extravaganza! Der VfL Wolfsburg empfängt Inter Mailand - das klingt schon fast nach Champions League. Und die Aufstellungen sind auch schon da. Das muss ein toller Abend werden!