• Erling Haaland musste beim Test der norwegischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Armenien die zweite Halbzeit aussetzen.
  • Bei seinem zweiten Treffer wurde er am Fuß getroffen und blieb im Strafraum liegen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Torjäger Erling Haaland hat beim klaren 9:0 der norwegischen Fußball-Nationalmannschaft im Test gegen Armenien nur eine Halbzeit lang gespielt. Der Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund war bei seinem zweiten Treffer zum 5:0 kurz vor der Halbzeit von seinem Gegenspieler am Fuß getroffen worden.

Statt das Tor zu bejubeln, blieb der 21-Jährige im Strafraum liegen und ließ sich zunächst noch auf dem Platz behandeln. Zur zweiten Halbzeit kam er nicht wieder zurück.

Erling Haaland wurde in zweiter Halbzeit geschont

Assistenztrainer Kent Bergersen berichtete im norwegischen Fernsehen von Blut am Knöchel und davon, dass Haaland in der zweiten Halbzeit geschont wurde. Nationaltrainer Ståle Solbakken sagte nach dem Sieg in dem Testspiel, Haaland habe weiterspielen wollen. (ff/dpa)

Kevin Kuranyi, Pressekonferenz, FC Schalke 04, 2008/09, Nationalmannschaft, Aus
Bildergalerie starten

DFB-Skandale: Als Kuranyi aus dem Stadion floh und Poldi Ballack ohrfeigte

Spaß verstehen Bundestrainer nur in überschaubarem Maße. Wer den Bogen überspannt, ist raus. So manche vielversprechende DFB-Karriere endete vorzeitig und selbstverschuldet. Kevin Kuranyi beispielsweise verschwindet 2008 während der WM-Quali beleidigt aus dem Stadion und geht nicht mehr ans Telefon.