Für die deutsche Fußballnationalmannschaft geht es in die heiße Phase der EM-Qualifikation. Nach dem überzeugenden Sieg gegen Polen wartet auf das Team von Bundestrainer Jogi Löw mit Schottland (20:45, LIVE bei RTL und bei uns im Ticker) nun die nächste Aufgabe. Wir nehmen die "Bravehearts" unter die Lupe und präsentieren fünf Fakten zum deutschen Gegner.

Fakt eins: Schottland nahm am ersten Länderspiel der Fußballgeschichte teil

Die schottische Nationalmannschaft absolvierte im Jahr 1872 gegen England das erste offizielle Länderspiel in der Geschichte des Fußballs. Die Partie, die am 30. November 1872 im heutigen Glasgower Stadtteil Partick stattfand, endete vor rund 4.000 Zuschauern mit 0:0.

Wir rechnen vor: So qualifiziert sich Deutschland für die EM 2016.

Fakt zwei: Endstation ist stets in der Vorrunde

Das schottische Team qualifizierte sich bislang insgesamt zehnmal für Welt- und Europameisterschaften, überstand jedoch kein einziges Mal die Vorrunde. Dies ist Rekord, denn noch nie schied eine Mannschaft häufiger in der Vorrunde aus als die "Bravehearts".

Fakt drei: Deutschlands Rekordniederlage ist höher als Schottlands Rekordniederlage

Bei der WM 1954 schenkte Uruguay den Schotten sieben Tore ein. Dieses 0:7 bedeutete für das Nationalteam die bislang höchste Niederlage ihrer Geschichte. Deutschland kassierte im Jahr 1909 in Oxford sogar fast eine zweistellige Niederlage und verlor mit 0:9 gegen England. Dies sollte allerdings der größte Ausrutscher bleiben.

Fakt vier: "Tartan Army" feuert die "Bravehearts" an

Die Fan-Gruppe "Tartan Army" ist als loyal und friedlich bekannt. Der Name bezieht sich auf die von vielen Anhängern getragenen Kilts mit Tartanmuster. 2002 wurde die Gruppierung vom belgischen Olympischen Komitee mit dem Fair-Play-Preis ausgezeichnet.

Fakt fünf: Berti Vogts ist der bis dato einzige ausländische Coach Schottlands

Die aktuellen Spieler der Schotten kicken alle entweder in der heimischen oder englischen Liga. Kapitän Darren Fletcher, der 20 Jahre für Manchester United spielte, zählt zu den Stars des Teams, welches von Gordon Strachan trainiert wird. Bemerkenswert ist, dass von 2002 bis 2004 der ehemalige deutsche Nationalcoach Berti Vogts der bis dato erste und einzige ausländische Coach war.