Als hätte Spaniens Nationalmannschaft mit der Niederlage gegen Kroatien nicht schon genügend Probleme: Nun sorgt Verteidiger Gerard Piqué bei der Fußball-EM 2016 in Frankreich auch noch für einen Mittelfinger-Skandal.

Spanien hat sich mit der Niederlage gegen Gruppengegner Kroatien ein großes Problem aufgehalst. Statt eines eher lösbaren Gegners wartet im Achtelfinale der Fußball-EM 2016 in Frankreich nun Italien auf den Titelverteidiger.

Piqués Mittelfinger gegen Nationalhymne?

Doch damit nicht genug. Denn schon vor dem Anpfiff des Spiels gegen Ivan Rakitic und Co. brachte sich Verteidiger Gerard Piqué in die Schlagzeilen.

Als die Kamera während der spanischen Nationalhymne auf den gebürtigen Katalanen schwenkte, streckte er demonstrativ den Mittelfinger in die Kamera. Eine Beleidigung der eigenen Nation?

Das scheint nicht abwegig. Denn Piqué macht sich seit langer Zeit für eine Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien stark. Doch dann stellt sich natürlich eine Frage: Wieso spielt er überhaupt in der spanischen Nationalmannschaft?