Jedem Fußballfan schlägt das Herz höher, wenn er zu Beginn des Spiels mit seiner Mannschaft die Nationalhymne singen kann. Damit andere Partien nicht langweilig werden, haben wir für Sie die Nationalhymnen jeder Mannschaft der Europameisterschaft 2016 aufgelistet - auf Deutsch.

Die Spieler treten auf das Feld hinaus, das Publikum lauscht andächtig und dann erklingt die Musik. Vor jedem Fußballspiel erschallt die Nationalhymne der jeweiligen Länder im Stadion und die Fans erheben ihre Stimmen, um ihrem Land Tribut zu zollen.

Sie kennen aber nur die deutsche Hymne und selbst diese eher schlecht als recht? Wir haben für Sie jeweils die erste Strophe der 24 Nationalhymnen der Europameisterschaft 2016 übersetzt. So wird Fußball auch ohne die eigene Mannschaft zur Gaudi.

  • Die Nationalhymne von Frankreich (Marseillaise):

Bussi links, Bussi rechts? Darauf müssen EM-Fans in Frankreich achten.

Auf, Kinder des Vaterlands,

Der Tag des Ruhmes ist gekommen!

Gegen uns ist der Tyrannei

blutiges Banner erhoben. (2x)

Hört ihr auf den Feldern

Diese wilden Soldaten brüllen?

Sie kommen bis in eure Arme,

Um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.

  • Die Nationalhymne von Spanien (Königlicher Marsch):

So schön die Musik der spanischen Nationalhymne auch ist, einen offiziellen Text hat sie nicht.

  • Die Nationalhymne von Deutschland (Lied der Deutschen):

Einigkeit und Recht und Freiheit

Für das deutsche Vaterland!

Danach lasst uns alle streben

Brüderlich mit Herz und Hand!

Einigkeit und Recht und Freiheit

Sind des Glückes Unterpfand –

Blüh im Glanze dieses Glückes,

Blühe, deutsches Vaterland!

  • Die Nationalhymne von England und Nordirland (Gott schütze die Königin):

Gott schütze unsere gnädige Königin!

Lang lebe unsere edle Königin,

Gott schütze die Königin!

Lass sie siegreich,

Glücklich und ruhmreich sein,

Auf dass sie lang über uns herrsche!

Gott schütze die Königin!

  • Die Nationalhymne von Portugal (Die Portugiesische):

Helden der See, edles Volk,

Tapfere und unsterbliche Nation,

Erhebt sich heute wieder,

Die Pracht Portugals!

Aus den Nebeln der Erinnerung,

O Vaterland, ertönt die Stimme

Deiner ehrwürdigen Vorväter,

Die Dich zum Siege führen wird!

  • Die Nationalhymne von Belgien (Das Lied von Brabant):

Welches Land gehört zu der abgebildeten Flagge? Raten Sie mit!

O liebes Land, o Belgiens Erde,

Dir unser Herz, Dir unsere Hand,

Dir unser Blut, o Heimaterde,

Wir schwören's Dir, o Vaterland!

So blühe froh in voller Schöne,

Zu der die Freiheit Dich erzog,

Und fortan singen Deine Söhne:

"Gesetz und König und die Freiheit hoch!"

O Belgien, o teure Mutter, Dir gehören

Unsere Herzen, unsere Arme!

Dir gehört unser Blut, Vaterland!

Alle schwören wir Dir: Du wirst leben!

Groß und schön wirst Du immer leben

Und der Wahlspruch Deiner

Unverbrüchlichen Einheit wird heißen:

Für König, Recht und Freiheit!

  • Die Nationalhymne von Italien (Das Lied der Italiener oder Brüder Italiens):

Brüder Italiens,

Italien hat sich erhoben,

Und hat mit dem Helm des Scipio

Sich das Haupt geschmückt.

Wo ist die Siegesgöttin Victoria?

Sie möge Italien ihr Haupt zuneigen,

Denn als eine Sklavin Roms

Hat Gott sie erschaffen.

  • Die Nationalhymne von Russland (Hymne der Russischen Föderation):

Russland, unser geheiligter Staat,

Russland, unser geliebtes Land.

Mächtiger Wille und großer Ruhm

sind dir zu Eigen für alle Zeiten!

  • Die Nationalhymne der Schweiz (Schweizerpsalm):

Trittst im Morgenrot daher,

Seh’ ich dich im Strahlenmeer,

Dich, du Hocherhabener, Herrlicher!

Wenn der Alpenfirn sich rötet,

Betet, freie Schweizer, betet!

Eure fromme Seele ahnt (2x)

Gott im hehren Vaterland,

Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.

  • Die Nationalhymne von Österreich (Österreichische Bundeshymne):

Land der Berge, Land am Strome,

Land der Äcker, Land der Dome,

Land der Hämmer, zukunftsreich!

Heimat großer Töchter und Söhne,

Volk, begnadet für das Schöne,

vielgerühmtes Österreich. (2x)

  • Die Nationalhymne von Kroatien (Unser schönes Heimatland):

Unsere schöne Heimat,

Heldenhaftes liebes Land,

Alten Ruhmes Vätererbe,

Ewig sollst du glücklich sein!

  • Die Nationalhymne der Ukraine (Noch ist die Ukraine nicht gestorben):

Noch sind der Ukraine Ruhm und Freiheit nicht gestorben,

noch wird uns lächeln, junge Brüder, das Schicksal.

Verschwinden werden unsere Feinde wie Tau in der Sonne,

und auch wir, Brüder, werden Herren im eigenen Land sein.

  • Die Nationalhymne von Tschechien (Wo ist meine Heimat?):

Wo ist meine Heimat? (2x)

Das Wasser braust auf den Wiesen,

Wälder rauschen auf den Felsen,

Im Garten strahlt des Frühlings Blüte,

es ist das irdische Paradies für’s Auge!

Und das ist das schöne Land,

Böhmerland, meine Heimat! (2x)

  • Die Nationalhymne von Schweden (Du alter, Du freier):

Du alter, du freier, du gebirgiger Norden

Du stiller, du freudenreicher Schöner!

Ich grüße dich, lieblichstes Land der Erde,

Deine Sonne, deinen Himmel, deine grünen Wiesen.

  • Die Nationalhymne von Polen (Dąbrowskis Mazurka):

Noch ist Polen nicht verloren,

solange wir leben.

Was uns fremde Übermacht nahm,

werden wir uns mit dem Säbel zurückholen.

  • Die Nationalhymne von Rumänien (Erwache Rumäne):

Erwache Rumäne, aus deinem Schlaf des Todes,

In welchen Dich barbarische Tyrannen versenkt haben!

Jetzt oder nie, webe Dir ein anderes Schicksal,

Vor welchem auch Deine grausamen Feinde sich verneigen werden!

  • Die Nationalhymne der Slowakei (Über der Tatra blitzt es):

Über der Tatra blitzt es,

Donner schlagen wild.

Lasst sie aufhalten, Brüder,

sie werden sich ja verlieren,

Slowaken leben auf.

  • Die Nationalhymne von Ungarn (Hymne):

In diesen Stadien wird das Turnier in Frankreich ausgetragen.

Gott, segne den Ungar!

mit frohem Mut und Überfluss.

Strecke deinen schützenden Arm zu ihm hin,

wenn er mit dem Feinde kämpft!

Ihm, den lange schon das Unglück zerreißt,

bringe ihm fröhliche Jahre!

Dies Volk hat schon für Vergangenheit und Zukunft genug verbüßt.

  • Die Nationalhymne der Türkei (Unabhängigkeitsmarsch):

Getrost, der Morgenstern brach an,

Im neuen Licht weht unsre Fahn'.

Ja, du sollst wehen,

Solang ein letztes Heim noch steht,

Ein Herd raucht in unserem Vaterland.

Du unser Stern, du ewig strahlender Glanz,

Du bist unser, dein sind wir ganz.

  • Die Nationalhymne von Irland (Das Soldatenlied):

Wir singen ein Lied, ein Soldatenlied

In jubelndem, feurigem Chor

Während wir uns um die lodernden Feuer scharen,

Den sternenklaren Himmel über uns;

Ungeduldig harrend des kommenden Kampfs,

Und während wir das Morgenlicht erwarten,

Werden wir hier in der Stille der Nacht

Ein Soldatenlied singen.

  • Die Nationalhymne von Island (Lobgesang):

O Gott des Landes! Land von Gott!

Dein Name sei uns heilig, ja heilig alle Stund'.

Dir winden aus Sonnensystemen den Kranz

Deine Scharen, Äonen im Bund!

Vor dir ist ein Tageslauf tausend Jahr',

Sind tausend Jahr' nichts als ein Tag:

Ein Ewigkeitsblümlein in Wettergefahr,

Das ohne Gott gar nichts vermag.

Islands tausend Jahr' (2x)

Ein Ewigkeitsblümlein in Wettergefahr,

Das ohne Gott gar nichts vermag.

  • Die Nationalhymne von Wales (Altes Land meiner Väter):

Das alte Land meiner Väter ist mir teuer.

Land der Barden und Sänger, berühmter Männer;

Seine tapferen Kämpfer, hervorragenden Patrioten,

für Freiheit vergossen sie ihr Blut.

  • Die Nationalhymne von Albanien (Hymne an die Flagge):

Vereint um die Fahne,

Mit einem Wunsch mit einem Ziel,

Gemeinsam auf die Fahne schwörend,

Zur Rettung aller, uns zu vereinen.

(ff)