Nicht nur der französische Trainer Didier Deschmaps und Gegenspieler Paul Pogba haben Cristiano Ronaldo nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im EM-Finale getröstet - sondern auch die eigene Mutter und zahlreiche Fußballstars.

In Minute 25 des EM-Finales zwischen Portugal und Frankreich (hier in unserem Live-Ticker) musste Cristiano Ronaldo verletzt vom Platz. Zahlreiche Fußballstars trösteten daraufhin den 31-Jährigen auf Twitter. Selbst die Mutter von Ronaldo meldet sich zu Wort Eine Auswahl.

Die MUTTER von CRISTIANO RONALDO tröstet ihren Sohn auf Twitter - und schimpft über Dimitri Payet, der ihren Sohn aus ihrer Sicht gefoult hat. Sie schreibt: "Ich kann meinen Sohn so nicht so sehen. Das Spiel ist da, um gegen den Ball zu treten und nicht gegen den Gegenspieler."

Deutschlands Rekordnationalspieler LOTHAR MATTHÄUS twitterte auf Englisch: "Wie schade für Cristiano und ein riesiger Rückschlag für Portugal, dessen Aufgabe jetzt noch schwieriger ist."

Der Waliser GARETH BALE schrieb über seinen Teamkollegen von Real Madrid: "Schrecklich, Cris so runtergehen zu sehen. Hoffe, es ist nichts zu Schlimmes."

"Du bist der Beste in der Welt, Bruder. Força Cristiano", schrieb RAUL MEIRELES, ein früherer Mannschaftskamerad von Ronaldo in der Nationalelf.

NUNO GOMES, ein weiterer ehemaliger portugiesischer Nationalspieler, schrieb: "Du bist großartig! Auf dass du schnell wiederkommst! Danke Cris!"

Italiens früherer Stürmerstar ALESSANDRO DEL PIERO machte Ronaldo Mut: "Forza Cristiano!"

Englands ehemaliger Nationalverteidiger RIO FERDINAND schrieb: "Schade, wenn Ronaldo runter muss. Bei einem Finale will man die großen Spieler auf dem Platz sehen."

(cai/dpa)