Der isländische TV-Kommentator Gudmundur Benediktsson hat mit seinem ekstatischen Live-Jubel bei der Fußball-EM 2016 in Frankreich Geschichte geschrieben. Aber die Kollegen aus Portugal wollen beim Titelgewinn ihrer Mannschaft in nichts nachstehen.

Wenn deutsche TV-Kommentatoren bei entscheidenden Toren des DFB-Teams mal die reguläre Dezibel-Spannbreite nach oben durchbrechen, dann ist das schon recht außergewöhnlich. Spektakulär ist es aber noch nicht.

In Sachen Leidenschaft kann man sich da im Ausland tatsächlich noch eine Scheibe abschneiden. Entweder beim Reporter-Rumpelstilzchen Gudmundur Benediktsson aus Island oder ganz aktuell gerne auch bei den Sportsfreunden vom portugiesischen Fernsehen.

Das Sieg-Tor von Eder in der Verlängerung hatte historische Dimensionen für Portugal und dramatische Folgen für den Blutdruck der portugiesischen TV-Kommentatoren.

Hören und genießen:

Portugal-Kommentatoren flippen aus

Als Eder gegen Frankreich trifft, brechen im portugiesischen TV alle Dämme. © YouTube

(miwo)