RB Leipzig - Borussia Dortmund
1 13
Der BVB enttäuscht in Leipzig auf ganzer Linie und verspielt die Titelchance im DFB-Pokal: Mit 0:2 verlieren die Borussen im Viertelfinale gegen RB. Dortmunds Fußball-Lehrer Edin Terzic attestiert seiner Mannschaft bis auf Torwart Gregor Kobel praktisch Kollektiv-Versagen. Die Stimmen zum Spiel.
2 13
Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund): "Wir sind enttäuscht, sauer und angepisst. Es war einfach ein scheiß Abend."
3 13
Terzic: "Es war ein katastrophales Spiel in der ersten Halbzeit, es war ein scheiß Abend grundsätzlich, weil wir uns vorgenommen haben, nicht nur in die nächste Runde einzuziehen, sondern die Chance war groß, den Pokal zu gewinnen und das haben wir nicht geschafft und dementsprechend sind wir sehr enttäuscht heute."
4 13
Terzic über die Anfangsphase: "Wir können uns bei Gregor bedanken, dass es nur 0:1 stand."
Anzeige
5 13
Terzic weiter: "Jetzt geht es trotzdem darum, ab morgen den Blick nach vorne zu richten, es gibt noch einen wichtigen Wettbewerb, in dem wir eine gute Rolle mitspielen wollen. Aber wenn man die Leistung heute und den Auftritt in München sieht, wird es schwer, wenn wir so weiter spielen."
6 13
Julian Brandt (BVB): "Wir haben es heute nicht verdient, das Spiel zu gewinnen. Wir hatten extrem Schwein, dass wir überhaupt die ersten zehn Minuten überlebt haben mit einem Gegentor."
7 13
Gregor Kobel (Torwart BVB) bei Sky: "Wir haben jetzt zwei sehr bittere Niederlagen hintereinander kassiert, haben ein bisschen eine aufs Maul gekriegt. Jetzt gilt es sich zu sammeln und das nächste Spiel zu gewinnen."
8 13
Marco Reus (BVB): "Die erste Halbzeit hat uns Leipzig aufgefressen."
Anzeige
9 13
Timo Werner (l., RB Leipzig): "Wir hatten genügend Charaktertests, die letzten Wochen. Da waren es eine 6 und durchgefallen. Heute war es eine glatte 1."
10 13
Werner über sein Tor: "Es war ein typisches RB-Tor. Wir gewinnen den Ball und schalten um. Das, was wir in den letzten Wochen zu selten gemacht haben. Das ist der Fußball, den wir spielen wollen."
11 13
Leipzig-Kapitän Willi Orban (mi.): "Es tut einfach gut, dass wir uns wieder belohnt haben, ein gutes Spiel gemacht haben."
12 13
Marco Rose (Trainer RB Leipzig): "Ich glaube, es war ein sehr verdienter Sieg und eine starke Leistung vor allem in der ersten Halbzeit. In vielen Bereichen richtig gut. Sehr griffig gegen den Ball, gute Ballgewinne, im Umschalten sehr gut, sehr zielstrebig Richtung Tor. Es war eine starke Mannschaftsleistung."
Anzeige
13 13
ZDF-Experte Per Mertesacker: "Das war gar nichts. Dortmund war ein Schatten seiner selbst." (sid/dpa/mbo/ska)