Der FC Bayern München erledigt seine Pflichtaufgabe gegen Eintracht Braunschweig, während sich Werder Bremen mächtig bei Arminia Bielefeld blamiert. Der schlechte Rasen auf der Bielefelder Alm erzürnt sogar Real Madrids Toni Kroos. Die Presse- und Twitterstimmen zu den Mittwochsspielen des Achtelfinals im DFB-Pokal.

Pressestimmen:

FC Bayern München - Eintracht Braunschweig:

Bild.de: "Bayern: Rache-Tritte und Traum-Tore! Es wurde nicht die erwartete XL-Klatsche für Braunschweig. Aber trotzdem gab's beim müden 2:0 der Bayern im DFB-Pokal-Achtelfinale was Besonderes... Die Eintracht von Anpfiff weg beinhart. Abwehrmann Kessel fegte Ribéry in den ersten Minuten zweimal um. Nach dem dritten Foul trat Ribéry im Sitzen gereizt gegen Kessel nach – das hätte auch Rot geben können (5.)! Doch Schiri Drees zeigt nicht mal Gelb."

Goal.com: "Schonkost des FC Bayern im DFB-Pokal - Bayern erfüllte die Pflicht, ohne zu glänzen."

Süddeutsche Zeitung: "Humorlos gegen alle Gesetze".

Arminia Bielefeld - Werder Bremen:

Kreiszeitung.de: "Werder ist raus aus dem DFB-Pokal! Im Achtelfinale unterlagen die Bremer 1:3 bei Drittligist Arminia Bielefeld. In einer umkämpften Partie war der Klassenunterschied dabei nur phasenweise zu erkennen. Besonders im Abschluss bewies der Außenseiter mehr Cleverness."

Bild.de: "Werder-Blamage auf Uralt-Rasen".

Neue Westfälische: "Ein Schokoladentag von Arminia".

Kickers Offenbach - Borussia Mönchengladbach:

11 Freunde: "'Kein Haftbefehl für Gladbach', würde der 'Kicker' schreiben. Uns fällt nur ein: 'Offos wissen, wer die Glados sind.' Ganz schön schlapp. Wie das Spiel. Wie immer anpassungsfähig: der Ticker."

Express: "Gladbach klettert über den Bieberer Berg".

RB Leipzig - VfL Wolfsburg:

Kicker: "Der VfL Wolfsburg hat das DFB-Pokal-Achtelfinale bei Zweitligist RB Leipzig mit 2:0 gewonnen. Gegen engagierte Hausherren schlugen die 'Wölfe' zweimal eiskalt zu und ziehen nach einer kontrollierten zweiten Hälfte verdientermaßen in die Runde der letzten Acht ein."

Leipziger Volkszeitung: "Wolfsburger Wölfe zu abgezockt: Pokal-Aus für RB Leipzig vor ausverkauftem Stadion."

Wolfsburger Allgemeine Zeitung: "Nicht schön, aber eiskalt".

Twitterstimmen:

So schaut's aus: Eintracht Braunschweig hat sich beim FC Bayern München besser angestellt als so mancher Bundesligist:

Dieser User ist offensichtlich kein Fan von Konzern-Klubs:

Toni Kroos hält natürlich zu Werder Bremen, schließlich spielt sein jüngerer Bruder Felix dort. Dementsprechend groß ist der Ärger über das Pokal-Aus des Bundesligisten, das aber wohl auch noch andere Gründe als die Platzbeschaffenheit haben dürfte:

Schlimm genug, wenn man schon nach Bielefeld muss. Noch schlimmer, wenn das Lieblings-Team verdient gegen einen Drittligisten verliert:

Die österreichischen Kollegen der "Sky Sport"-Redaktion haben wohl ein anderes Spiel gesehen:

(Zusammenstellung: tfr)