FC-Bayern-Profi David Alaba gibt sich in Interviews stets eloquent und amüsant. Doch der österreichische Nationalspieler kann auch ohne Worte.

David Alaba scheint Interviews zu mögen - stets gibt er sich redselig und offenbart schon mal das ein oder andere Geheimnis. Erst diese Woche hat der Österreicher ausgeplaudert, dass er gern Justin Bieber hört. Zum Amüsement von Teamkollege Franck Ribery.

Auch in der aktuellen Ausgabe des "Süddeutsche Zeitung"-Magazins gibt Alaba ein Inteview. Thema unter anderem: seine "Popstar-Qualitäten, Paderborns Meistertitel und Stoßgebete vor dem Anpfiff". Den Mund aufmachen darf er dabei allerdings nicht. In der Reihe "Sagen Sie jetzt nichts" müssen Promis nur mit Händen und Füßen klarmachen, was sie meinen. Wie das dann aussieht? Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack:

(kab)