Großes Glück für Sergio Ramos. Der Verteidiger von Real Madrid wurde bei der Champions-League-Siegesparty beinahe bei voller Fahrt von einem Ast getroffen.

Das hätte auch ins Auge gehen können: Sergio Ramos von Real Madrid wurde bei voller Fahrt auf einem offenen Party-Bus fast von einem Ast getroffen. Der 30-Jährige reagierte blitzschnell und zog in letzter Sekunde den Kopf ein, wie auf einem Handy-Video zu sehen ist, das den Beinahe-Unfall zeigt:

Direkt danach lachte Ramos zwar schon wieder - doch dieser Zwischenfall hätte auch anders ausgehen können.

Einige internationale Medien schreiben sogar, dass Ramos beinahe enthauptet worden wäre. Ob es wirklich so dramatisch gewesen wäre, ist schwer zu sagen. Große Schmerzen hätte der Zusammenstoß aber mit Sicherheit bereitet. (tfr)