Marco Reus sichert Borussia Dortmund mit seinem späten Treffer bei Real Madrid noch ein 2:2. Die Dortmunder beenden ihre Champions-League-Gruppe damit als Erster. Der Gruppensieg begeistert nicht nur den BVB. Die Reaktionen der Presse.

Geballte Offensivpower im Estadio Santiago Bernabéu: Der späte Ausgleichstreffer zum 2:2 (0:1) bei Real Madrid und der damit verbundene Sieg in der Champions-League-Gruppe F ließ die Dortmunder Borussen in der Nacht zum Donnerstag jubeln.

Die Presse stimmt mit ein - vor allem was Joker Marco Reus betrifft.

  • "süddeutsche.de": "Gegen Real stimmt nach vorne vieles"

"Dortmund rackert sich zum Gruppensieg! Mit diesem BVB ist in der Champions League zu rechnen: Beim 2:2 gegen Real Madrid stimmt nach vorne vieles." (Zum Artikel)

"Das Niveau der Partie war über 90 Minuten hinweg spektakulär, was unter anderem daran lag, dass die Dortmunder von Beginn an keinen Zweifel daran ließen, in Madrid mit Wagemut agieren zu wollen - ungeachtet der Tatsache, dass die Spielgestaltung vor allem Spätpubertierenden wie Julian Weigl, 21, und Ousmane Dembelé, 19, anvertraut war." (Zum Artikel)

  • "spiegel.de": "Beste Fußball-Unterhaltung"

"Die Partie erinnerte nicht nur an das Hinspiel. Es war auch irgendwie ein ganz klassisches Real-gegen-BVB-Spiel. Viel Tempo, sehr viele Torraumszenen, beste Fußball-Unterhaltung. Langweilig können diese beiden Teams einfach nicht.

Neutrale Zuschauer können sich nur wünschen, dass diese Teams sich auch in der K.-o.-Runde wiedersehen." (Zum Artikel)

Dortmund als Gruppensieger in der K.o.-Runde Wie weit kommt der BVB in der Champions League?
  • A
    Im Achtelfinale ist Schluss
  • B
    Viertelfinale ist locker drin
  • C
    Halbfinale
  • D
    Das Endspiel ist machbar
  • E
    Cl-Sieg!
  • "kicker.de": "Reus vollstreckt zum Gruppensieg"

"Doch es blieb dabei: Dortmund kann bei Real Madrid nicht gewinnen, aber das 2:2 reichte am Ende trotzdem zum Gruppensieg und zu einem neuen Rekord obendrein (21 Tore in der CL-Gruppenphase, Anm. d. Red.). Beide Teams führten den Kampf mit offenem Visier, Chancen gab es hüben wie drüben, aber nur noch Reus traf." (Zum Artikel)

  • "sportbild": "BVB-Party dank Reus"

"Im Ballsaal der Königlichen hat Borussia Dortmund dank Marco Reus eine außergewöhnliche Gruppenphase gekrönt. Der deutsche Vize-Meister lieferte dem phasenweise wunderbar aufspielenden Titelverteidiger Real Madrid im pompösen Estadio Santiago Bernabeu einen Kampf auf Augenhöhe, Reus (89.) schoss den BVB (...) zum prestigeträchtigen Gruppensieg." (Zum Artikel)

  • "sport1.de": "Stark!"

"Die Schwarz-Gelben belohnen sich damit für eine starke zweite Halbzeit, auch wenn sie erneut nicht im Santiago Bernabéu gewinnen können. Das wird im BVB-Lager aber so ziemlich jedem egal sein. Was zählt, ist der Gruppensieg - und den hat man sich geholt. Stark!" (Zum Artikel)

  • "eurosport.de": "Youngster beeindruckt vom Bernabéu"

"In der ersten halben Stunde war der BVB fast nicht wiederzuerkennen. Gerade die Youngster um Julian Weigl und Christian Pulisic leisteten sich erstaunlich viele Ballverluste und wirkten ziemlich gehemmt.

Nach einer halben Stunde hatten aber alle Gästespieler die Ehrfurcht vor dem Stadion und der Atmosphäre abgelegt." (Zum Artikel)

  • "focus.de": "Was für ein Comeback"

"Was für ein Comeback. Borussia Dortmund sichert sich mit einem 2:2 gegen Titelverteidiger Real Madrid den Gruppensieg. Der BVB findet nach Benzemas Doppelpack die richtigen Antworten – und stellt nebenbei noch einen historischen Tor-Rekord auf." (Zum Artikel)

  • "spox": "Äußerst ansehnlicher und unterhaltsamer Schlagabtausch"

"Real und Dortmund lieferten sich einen äußerst ansehnlichen und unterhaltsamen Schlagabtausch. Beide Mannschaften erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, das Remis war letztlich das gerechte Ergebnis." (Zum Artikel)

  • "marca.com": "Die 'gelbe Wand' feiert!"

"Ein Punkt ist ein Punkt, und im Falle des Remis brachte dieser Borussia Dortmund die Gruppenführung in der Champions League ein. Die "gelbe Wand" tobte und feierte den ersten Platz!" (Zum Artikel)

Zusammengestellt von she