Das war leider gar nichts: Borussia Dortmund ist aus der Champions League ausgeschieden. Der BVB verlor gegen den italienischen Meister Juventus Turin verdient mit 0:3. Der Ticker zum Spiel in der Nachlese.

Endstand

Borussia Dortmund 0 - 3 Juventus Turin

(Hinspiel: Juventus 2 - 1 Dortmund)

Zum Aktualisieren bitte hier klicken.

22:36 Uhr: Dortmund scheidet also aus der Champions League aus, genauso wie Manchester City, das mit 0:1 beim FC Barcelona verliert. Marc-André ter Stegen hielt nicht nur die Null, sondern parierte auch noch einen Strafstoß gegen Sergio Aguero.

91. Min.: Und Schluss! Der BVB sagt auf Wiedersehen, Champions League!

90. Min.: Beste Nachricht des Tages: Eine Minute wird nachgespielt.

88. Min.: Dortmund raus, Bayer raus, Schalke raus - es müssen also mal wieder die Bayern richten.

84. Min.: Machen Sie sich ruhig schon mal bettfertig, hier ist alles durch. Gleich noch die Interviews hören (und natürlich unseren Spielbericht lesen!) und dann ab in die Heia. Hier ist alles durch.

83. Min.: Ein bisschen Trost für die BVB-Fans:

79. Min.: Tor für Juve, 0:3! Tevez bekommt den Ball mustergültig bedient und überwindet Weidenfeller mit einem strammen Schuss aus 13 Metern.

78. Min.: Ramos köpft aus sieben Metern auf Buffon. Unser Puls würde hochschnellen, wenn hier noch halbwegs Spannung drin wäre.

77. Min.: Die nicht vorhandene Hoffnung schwindet immer mehr. Juve lässt den Ball laufen, angetrieben von den feiernden Sprechchören der eigenen Fans.

74. Min.: Wir trauen uns nicht, es zu sagen. Aber ganz so falsch ist das nicht:

71. Min.: Wir rechnen gerne vor: Dortmund braucht jetzt vier Tore!

70. Min.: Tor für Juventus! 0:2 durch Morata! Herrlicher Pass auf Tevez von der Mittellinie aus, Kuba hebt das Abseits auf, Tevez läuft frei auf Weidenfeller zu, legt clever quer auf den mitgelaufenen Morata, der nur noch ins leere Tor einschieben muss.

67. Min.: Subotic lässt mal einen hören: abgefälscht, Ecke ... Doch danach das Foul an Buffon.

65. Min.: Wir wollen zwar nicht in den Wunden reiben, tun es aber trotzdem: Von den BVB-Fans kommt ähnlich viel wie von den Dortmunder Spielern. Einzig die Juve-Anhänger singen im Stadion. Verwundert bei der Leistung der Dortmunder Spieler aber auch nicht wirklich.

64. Min.: Doppelwechsel bei Dortmund: Ramos und Kuba kommen für Mkhitaryan und Bender.

63. Min.: Endlich mal ein Abschluss: Kampl zieht aus 16 Metern ab. Buffon hat die Kugel aber ziemlich sicher.

59. Min.: Es wird einfach nicht besser. Fehlpässe und praktisch keine Torchancen: Der BVB spielt so wie über weiter Teile der Bundesliga-Hinrunde.

Roman Weidenfeller hält den BVB im Spiel

56. Min.: Weidenwall, Part II! Pereyra dribbelt sich schön durch, passt rechts auf Morata, der frei vor Weidenfeller zum Schuss kommt, doch Weidenfeller pariert mit dem Fuß. Bockstark!

55. Min.: Mazic hat die Gelben Karten immer noch nicht gefunden, dieses Mal senst Pereyra Kirch um und kommt ungeschoren davon. Beim anschließenden Freistoß steht Hummels im Abseits.

51. Min.: Dortmund kontert nach einem Eckball Turins, Mkhitaryan macht's alleine und bleibt am Ende hängen. Da war mehr drin.

50. Min.: Weidenwall ist da! Tevez wurschtelt sich durch alle durch, der Pass auf Morata, Weidenfeller macht sich breiter als Tim Wiese und pariert!

48. Min.: Dortmund noch wie in Halbzeit eins. Sieht alles ganz hübsch aus, doch gefährlich wird der BVB nicht.

46. Min.: Nö, kein Kuba. Kirch kommt für den angeschlagenen Schmelzer. Weiter geht's!

Anpfiff der zweiten Halbzeit

21:43 Uhr: Vielleicht hilft ein bisschen Kuba-nisches Flair in der zweiten Halbzeit. Mit Jakub Blaschikowski (wir schreiben den so, wie wir wollen!) hat Jürgen Klopp noch eine gute Option in der Hinterhand.

21:35 Uhr: Nee Dortmund, das war nix. Dem BVB fehlt in der Offensive nicht nur Esprit, sondern auch noch Zara, Mango und s.Oliver. Da muss in der zweiten Halbzeit noch viel, viel mehr kommen!

Halbzeit in Dortmund

45. + 1 Min.: Bezeichnend: Bender findet keine Anspielstation, kringelt sich einmal um sich selbst - und als er sich zu Ende gedreht hat, pfeift Mazic zur Pause.

45. Min.: Die ersten Pfiffe nach einem erneuten Fehlpass.

44. Min.: Wäre das hier nicht Champions-League-Achtelfinale, dann wäre das Spiel hier ähnlich unterhaltsam wie so eine geschmeidige Partie zwischen dem VfR Aalen und dem SV Sandhausen.

43. Min.: Reus mit einer technischen Unzulänglichkeit. Wenn's schon soweit ist ...

40. Min.: Der BVB dominiert zwar die Partie, aber Juve bleibt bei seinen wenigen Konterangriffen irgendwie gefährlicher.

36. Min.: So schaut's aus! Noch ist hier alles drin:

34. Min.: Update aus Barcelona: Barca führt mit 1:0. Messi mit dem Traumball auf Rakitic - drin!

32. Min.: Dortmund wird besser. Doch Buffon wird weiterhin nicht gefordert. Unsere professionelle Meinung dazu: Das muss sich ändern.

30. Min.: Hummels ergrätscht den Ball, Sokratis wird gefoult, Freistoß für den BVB. Der Ball kommt gut, am Ende kommen aber weder Hummels noch Aubameyang an den Ball.

27. Min.: Bitter für Juve: Pogba muss vom Feld, der Ex-Wolfsburger Barzagli ist jetzt auf dem Platz. Jetzt weint Udo Walz nur noch beim Anblick der Frisuren von Marco Reus und Kevin Kampl.

23. Min.: Reus flankt den Freistoß zu nah in den Fünfer, Buffon pflückt die Kirsche sicher herunter.

22. Min.: Zur Abwechslung mal ein Foul von Vidal. Dieses Mal rammt er Reus mit dem Ellenbogen um. Gibt allerdings auch nur eine Ermahnung.

20. Min.: Vidal mit dem Foul, Vidal mit dem Foul und Vidal mit dem Foul - der Ex-Leverkusener bewirbt sich mustergültig für eine Gelbe Karte. Mazic ist noch nicht von der Performance des Chilenen überzeugt.

19. Min.: Hätten wir unseren HSV-Diss nicht schon vor dem Anpfiff verraten, würden wir jetzt so was schreiben wie: Der BVB ist offensiv so gefährlich wie der HSV. Machen wir jetzt aber nicht.

Andy Möller, CL-Sieger von 1997, über die Chancen des BVB gegen Turin.

15. Min.: Der Turiner an sich zieht anscheinend gerne aus der Distanz ab. Lichtsteiner mit dem strammen Schuss aus fast 30 Metern - dieses Mal boxt Weidenfeller die Kugel aus dem Eck.

14. Min.: Schmelzer mit der Zuckerflanke aus dem Halbfeld auf den völlig frei stehenden Buffon.

11. Min.: Dortmund ist bislang sehr bemüht. Und Sie wissen ja, was das bedeutet.

8. Min.: Erste Ecke des BVB, Buffon faustet die Flanke aus dem Sechzehner. Dieser Blödmann.

6. Min.: Der BVB muss sich erst mal sammeln. Wir müssen uns erst mal sammeln. Dieser Start ist alles andere als optimal. Jetzt braucht der BVB insgesamt mindestens drei Tore.

Carlos Tevez trifft früh für Juventus

3. Min.: Tor für Juve! Das 0:1 durch Tevez! Das gibt's ja gar nicht! Tevez wird nicht angegriffen, der Argentinier wummst die Kugel aus 25 Metern einfach mal drauf und der Ball schlägt im linken Winkel ein. Ich würde mal sagen: nicht unhaltbar.

2. Min.: "Sehen Sie mal, dieser Wille, diese Lust nach der Rauferei". Sky-Kommentator Marcus Lindemann ist in Topform.

1. Min.: Auf geht's! Der BVB stößt an.

20:44 Uhr: Die Hymne ist gespielt. Die Besten. Die Champions. Und so. Gleich geht's los. Gänsehaut!

20:42 Uhr: Sehr feine Choreo der BVB-Fans:

20:40 Uhr: Milorad Mazic aus Serbien ist übrigens der Schiedsrichter. Das nur nebenbei.

20:36 Uhr: And you'll neeeeeeeeeeeeeeeever walk alooooooooooooooooone! Die BVB-Fans singen sich warm.

20:34 Uhr: Das Stadion ist selbstredend so rappelvoll, wie es rappelvoller nicht sein kann. Und eine schicke Choreo haben sich die BVB-Fans auch ausgedacht. Ein Foto davon wird natürlich nachgereicht.

20:30 Uhr: 15 Minuten noch, dann beginnt hier der Spaß. Wir glauben ja fest an den Sieg. Es muss einfach klappen. Nur der FCB im Viertelfinale? Nööö, darauf haben wir keinen Bock.

20:17 Uhr: Gestern hat ja meine werte Kollegin Sabrina Kammerer das Leverkusen-Spiel getickert. Und hat Sie dabei mit dem einen oder anderen Hunde-Bild unterhalten. Dem möchte ich natürlich in nichts nachstehen und hab daher auch ein nettes Wauzi-Foto rausgesucht. Ist zwar schon etwas älter, passt aber perfekt zum heutigen Spiel. Und alle so "Ooooooooooh".

20:10 Uhr: "Dortmund darf nicht überdrehen", sagt kein Geringerer als Andy Möller himself. Der Champions-League-Sieger gab unserem Portal vor dem heutigen Spiel des BVB gegen Juve ein sehr lesenswertes Interview. Hier geht's zum Interview.

20:00 Uhr: Wir lieben ja Statistiken. Außer, wenn sie uns nicht in den Kram passen. Deswegen hassen wir auch diese Statistik: Der BVB hat zu Hause noch nie gegen Juve gewonnen. 1:3, 1:2 und 1:3 waren die Ergebnisse. Daher wollen wir gerne Herbie zitieren: Zeit, dass sich was dreht!

19:53 Uhr: "Wenn du jetzt gehst, ist es endgültig vorbei." Emily setzt David, der Tayfun derzeit übel mitspielt, unter Druck. Das nur mal so als kleines Update für alle GZSZ-Fans, die sich in diesen Ticker verirrt haben. Sind bestimmt Unzählige ...

19:48 Uhr: Einen "Clash of the Schaltzentralen" (wir nennen das jetzt einfach mal so) wird es also nicht geben. Dortmunds Nuri Sahin und Juventus Turins Andrea Pirlo müssen verletzungsbedingt passen.

19:43 Uhr: Die Aufstellungen sind raus. Mit dieser Elf gehen Dortmund und Juve die Mission Viertelfinaleinzug an:

19:27 Uhr: Juventus wird uns einen Tick sympathischer. Einfach, weil die Twitter-Verantwortlichen anscheinend ähnlich auf Tradition stehen wie wir. Nix da mit irgendnem Park. Westfalenstadion heißt dat Dingen:

19:21 Uhr: Die Fußball-Welt ist heute natürlich nicht nur schwarz-gelb, sondern auch blau-rot bzw. hellblau. Einfacher formuliert: Nicht nur der BVB spielt heute, sondern auch der FC Barcelona gegen Manchester City. Nach dem 2:1-Auswärtssieg Barcas im Hinspiel scheint das Ding schon durch. Doch das dachten sich gewiss auch Real Madrid und der AS Monaco nach ihren Hinspielsiegen - und mussten dann noch ordentlich ums Weiterkommen zittern.

19:05 Uhr: Schlechte Kalauer sind sie ja von uns gewohnt. Deswegen wollen wir Ihnen diesen nicht vorenthalten. Er ist zwar nicht von uns, könnte er aber sein:

18:38 Uhr: Wir Medien spekulieren ja gerne mal - anscheinend aber auch die Twitter-Beauftragten des BVB:

18:35 Uhr: Zunächst einmal zur Ausgangslage: Das Hinspiel hat der BVB mit 1:2 in Turin verloren. Bedeutet: Ein 1:0-Heimsieg würde der Borussia zum Weiterkommen genügen. Klingt erst mal ganz dufte. Gelingt Juve allerdings ein Treffer, muss Dortmund schon mindestens zwei für die Verlängerung und drei fürs Weiterkommen erzielen. Klingt schon weniger dufte. Schließlich lief das mit dem Toreschießen beim BVB zuletzt ja eher so HSV-mäßig ...

18:30 Uhr: Boungiorno, liebe Fans des Livetickers. Keine Sorge, bis auf "Buongiorno" und "Arrivederci" kenne ich keine weiteren italienischen Wörter, so dass ich mich ab sofort einzig und allein auf das Tickern des Spiel zwischen Borussia Dortmund und Juventus Turin konzentrieren werde.

Gegen Juve muss Dortmund unbedingt eine Schippe drauflegen.