Der FC Liverpool steht im Halbfinale der Champions League. Nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel gegen Manchester City gewannen die Reds auch das Rückspiel - dieses Mal mit 2:1.

Trainer Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind erstmals seit zehn Jahren ins Halbfinale der Fußball-Champions-League eingezogen.

Die Reds gewannen am Dienstagabend das Viertelfinal-Rückspiel beim englischen Premier-League-Konkurrenten Manchester City mit 2:1 (0:1). Das Hinspiel hatte Liverpool mit 3:0 gewonnen.

Manchester startete furios und ging durch Gabriel Jesus früh in Führung (2.). Danach begann für Liverpool eine Halbzeit lang eine Abwehrschlacht, in der Manchesters Bernardo Silva den linken Pfosten traf (41.).

Schiedsrichter schickt Guardiola auf die Tribüne

Kurz vor der Halbzeitpause hatte Liverpool zudem Glück, als der spanische Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz einen Treffer des deutschen Nationalspielers Leroy Sané wegen einer Abseitsstellung aberkannte, obwohl der Ball von Liverpools James Milner kam (42.).

Weil sich Manchesters Trainer Pep Guardiola darüber vehement bei Lahoz beschwerte, wurde er in der Halbzeitpause auf die Tribüne verbannt.

Von dort musste er mit ansehen, wie Liverpool nach der Pause stärker wurde und durch sein gefürchtetes Sturmtrio zurückschlug: Zunächst glich Mohamed Salah nach Vorarbeit von Sadio Mané aus (56.), bevor Roberto Firmino den Siegtreffer erzielte (77.). Für beide Profis war es der jeweils achte Treffer im laufenden Wettbewerb.

Liverpool, bei dem erneut der Deutsche Loris Karius im Tor stand, erreicht damit erstmals seit zehn Jahren das Halbfinale der Königsklasse. (tfr/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.