Der FC Bayern München wartet auf seinen Gegner im Viertelfinale der Champions League. Es drohen Kracher wie der FC Barcelona, Real Madrid oder Manchester City. Die Auslosung findet am Freitag um 12:00 Uhr im schweizerischen Nyon statt.

Vollkommen souverän ist der FC Bayern München am Mittwoch ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Nach dem 5:0 im Hinspiel gewann der Deutsche Rekordmeister auch das Rückspiel bei Besiktas Istanbul mit 3:1.

In der Runde der besten Acht dürfte die Aufgabe für die Münchner deutlich schwieriger werden. Es warten unter anderem der FC Barcelona, Real Madrid oder das von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola trainierte Manchester City als mögliche Gegner.

Duelle mit Juventus Turin oder dem von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool wären unangenehm, der FCB wäre in diesen aber favorisiert.

Die auf dem Papier leichtesten Gegner wären AS Rom und der FC Sevilla.

Sämtliche Duelle sind möglich

Welche Mannschaften im Viertelfinale aufeinander treffen, entscheidet sich am Freitag ab 12:00 Uhr in der Schweiz. In Nyon werden dann die Kugeln gezogen. Sämtliche Paarungen sind möglich, auch Mannschaften aus demselben Land können einander zugelost werden.

Die Hinspiele finden am 3. und 4. April statt, die Rückspiele werden bereits eine Woche später am 10 und 11. April ausgetragen.

Das sind die möglichen Gegner für den FC Bayern:

FC Barcelona

Gegen Lionel Messi und Barça erlebte der FC Bayern schon harte Niederlagen, feierte auf dem Weg zum Triple 2013 aber auch zwei große Siege. Starker Rückhalt ist DFB-Keeper Marc-André ter Stegen.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 5 Siege, 3 Remis, 13:2 Tore.

Toptorjäger: Lionel Messi (6 Saisontore).

Juventus Turin

Auch Juve war auf dem Weg zum Triple 2013 ein Gegner. Damals trafen beide Vereine im Viertelfinale aufeinander. Der Vorjahresfinalist um Nationalspieler Sami Khedira scheiterte im Achtelfinale 2016 erst nach Verlängerung am FC Bayern.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 4 Siege, 3 Remis, 1 Niederlage, 11:8 Tore.

Toptorjäger: Gonzalo Higuaín (5).

FC Liverpool

Jürgen Klopps Team gewann in der Saisonvorbereitung mit 3:0 beim FC Bayern.

Ein Duell mit dem früheren BVB-Coach hätte Brisanz, für den Ex-Bayern Emre Can wäre es auch etwas Besonderes.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 4 Siege, 4 Remis, 28:6 Tore.

Toptorjäger: Roberto Firmino (7).

Manchester City

Eine Rückkehr von Ex-Trainer Pep Guardiola wäre besonders spektakulär. City um die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Leroy Sané dominiert in dieser Saison die Premier League.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 6 Siege, 2 Niederlagen, 19:7 Tore.

Toptorjäger: Raheem Sterling, Sergio Agüero (je 4).

Real Madrid

Das bittere Viertelfinal-Aus im Vorjahr schmerzt die Bayern immer noch. Gegen die Königlichen gab es viele große Spiele, zuletzt setzte sich das Ronaldo-Ensemble zweimal durch.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 6 Siege, 1 Remis, 1 Pleite, 22:9 Tore.

Toptorjäger: Cristiano Ronaldo (12).

AS Rom

Das 7:1 der Bayern im Oktober 2014 in Rom ist der höchste Auswärtssieg der Münchner in der Champions League. Aktuell ist das Team um den Ex-Wolfsburger Edin Džeko nur Tabellendritter in Italien.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 4 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen, 11:8 Tore.

Toptorjäger: Edin Džeko (4).

FC Sevilla

In der Champions League stand der Europa-League-Sieger der Jahre 2014 bis 2016 noch nie im Viertelfinale. Der frühere Mainzer und Schalker Johannes Geis spielt im Team keine große Rolle.

Saisonbilanz: 8 Spiele, 3 Siege, 4 Remis, 1 Niederlage, 14:13 Tore.

Toptorjäger: Wissam Ben Yedder (8). (tfr/dpa)