Der FC Bayern gewinnt die Champions League - während Spieler und Vereinsbosse jubeln, kümmert sich David Alaba um einen weinenden Verlierer: PSG-Star Neymar.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Die Freude beim FC Bayern kannte am Sonntagabend kurz vor 23:00 Uhr keine Grenzen: Champions-League-Sieger 2020! Mitten in der Jubeltraube nach dem 1:0-Sieg über Paris Saint-Germain bewies David Alaba ein großes (Sportler)-Herz.

Der frisch gebackene Champions-League-Sieger tröstete den weinenden Neymar. Der Superstar von PSG war nach Abpfiff in Tränen ausgebrochen.

Flick tröstet Neymar nach PSG-Pleite im Champions-League-Finale

Was der Bayern-Profi zum Brasilianer sagte, ist bislang noch nicht übermittelt. Auch Bayern-Trainer Hansi Flick sprach mit Neymar - der war aber nach der Final-Pleite untröstlich, weinte noch Minuten weiter.

Untröstlich nach der Final-Pleite: PSG-Star Neymar.

Neymar hatte während der Partie die 1:0-Führung auf dem Fuß, doch scheiterte nach 18. Spielminuten an Manuel Neuer. Im weiteren Spielverlauf blieb der Brasilianer blass, verlor viele Bälle. PSG-Trainer Thomas Tuchel, der seinen Superstar nach Abpfiff ebenfalls in den Arm nahm, lobte ihn dennoch: "Ich bin mit Neymar super zufrieden heute, er hat die Mentalität eines kleinen Straßenkämpfers gezeigt, er ist ein echter Anführer geworden, ein Spieler, der sich absolut auspowert."

Davon kann sich der Brasilianer allerdings auch keinen Champions-League-Titel kaufen...

Bildergalerie starten

FC Bayern gewinnt die Champions League - die Final-Highlights

Der FC Bayern hat die Champions League gewonnen - und damit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Triple! Held des Abends: Kingsley Coman, der die Münchner mit seinem Kopfballtor zum Sieger über Paris Saint-Germain machte. Die Highlights der Partie zum Durchklicken.