Das Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern München in der Champions League bei Besiktas Istanbul wird bereits um 18 Uhr angepfiffen. Trainer Jupp Heynckes muss auf einige Stars verzichten - und könnte den einen oder anderen Spieler schonen, dem eine Gelbsperre droht.

Mehr aktuelle Sport-News im Überblick

Mit einem 5:0-Sieg im Rücken ist der FC Bayern am Dienstag nach Istanbul geflogen. Dort trifft der Rekordmeister am Mittwoch auf den türkischen Vertreter Besiktas. Anpfiff ist allerdings nicht erst wie üblich um 20:45 Uhr, sondern bereits um 18 Uhr.

Der Grund: Die türkische Regierung hatte 2016 beschlossen, die Sommerzeit das ganze Jahr lang beizubehalten. Dadurch liegt die Türkei aktuell zwei Stunden vor der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ), ein Anpfiff um 20:45 Uhr MEZ würde also bedeuten, dass das Spiel erst um 22:45 Uhr Ortszeit beginnt.

Die Partie wird dennoch ganz normal im Free-TV zu sehen sein. Das ZDF beginnt mit der Berichterstattung zum Achtelfinal-Rückspiel um 17:25 Uhr. Bereits um 17 Uhr startet Pay-TV-Sender Sky seine Übertragung.

Dass die Bayern ins Viertelfinale der Königsklasse einziehen werden, daran besteht kaum noch ein Zweifel. So sieht es auch Uli Hoeneß: "Da kann nix passieren, da hab ich jetzt keine Sorgen. Wenn man ein 5:0 nicht mehr verteidigen kann, muss man aufhören", sagte der Vereinspräsident am Dienstag kurz vor dem Abflug.

Arjen Robben fehlt in Istanbul

Neben Manuel Neuer (Mittelfußbruch), Kingsley Coman (Syndesmosebandriss) und Corentin Tolisso (Schienbeinprellung) fehlt den Münchnern in Istanbul auch Arjen Robben. "Arjen ist leider nicht dabei. Eine Vorsichtsmaßnahme, es zwickt irgendwo der Nerv", begründet Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge die Entscheidung.

Zudem ist es durchaus möglich, dass Trainer Jupp Heynckes diejenigen Profis schonen wird, die von einer Gelbsperre bedroht sind. Dies sind neben dem ohnehin verletzten Tolisso Stürmer Robert Lewandowski, Rechtsverteidiger Joshua Kimmich und Mittelfeldspieler Sebastian Rudy. Erst nach Ende der Viertelfinalpartien werden die Gelben Karten gestrichen, alle Spieler gehen also unbelastet in die Halbfinal-Partien.

Diese Regelung gilt jedoch nicht für Spieler, die im Viertelfinal-Rückspiel die dritte Gelbe Karte sehen. Diese sind dann für das Halbfinal-Hinspiel gesperrt. (tfr/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.