Zum fünften Mal gewinnt der FC Barcelona die Champions League. Den Final-Sieg gegen Juventus Turin feiert die Mannschaft von Luis Enrique ausgelassen - auf und neben dem Platz. Aber die Spieler freuen sich nicht alleine, Kind und Kegel sind auch dabei.

Der Verteidiger Thomas Vermaelen quälte sich in dieser Saison lange mit einer Oberschenkelverletzung herum. Auch im Finale konnte er nicht auflaufen - aber über den Triple-Erfolg seines Teams ist er natürlich trotzdem sehr glücklich.

Teamkollege Marc Bartra spielte ebenfalls nicht im Finale. Er steckt dafür all seine Energie und eine Extraportion Ausrufezeichen in den Jubel-Tweet.

Auch der zuckersüße Nachwuchs darf mit in die Kabine. Das Töchterchen von Torschütze Ivan Rakitic freut sich aber wohl eher über das Foto als über den glänzenden Sitznachbarn.

An diesem Bild ist alles süß bis auf die schlimmen neuen Tattoos von Ex-Weltfußballer Lionel Messi:

Wenn er groß ist, will Neymars Sohn bestimmt auch so eine Medaille wie sein Papa - und so schöne Zahnreihen.

Iniesta verteilt großzügig Bussis auf dem Champions-League-Pokal.

Claudio Bravo, Barcelonas Stammkeeper für die Spanische Liga, nagt sogar ein bisschen am Henkelpott.

Auch ein Beißer, der Bravo:

Ganz so liebevoll geht Piqué nicht mit der Trophäe um.

Hier noch das Gruppenbild. Es war übrigens Xavis letzter Auftritt als aktiver Spieler, auch wenn seine Unterhose (links unten) wenig festlich aussieht.

(zusammengestellt von sag)