Bittere Niederlage für Borussia Mönchengladbach, gelungener Auftakt für den VfL Wolfsburg: Die beiden Bundesligisten haben am Dienstag völlig unterschiedliche Abende in der Champions League verlebt. Die Medien spotten über Gladbachs "Elfer-Deppen" und bejubeln Wolfsburgs Julian Draxler. Die Pressestimmen zum 1. Spieltag.

Pressestimmen zu FC Sevilla gegen Borussia Mönchengladbach (3:0)

11Freunde.de: "Was unterscheidet das Spiel der Borussia vom Maggi-Kochstudio? Hier gelingt nichts. Gladbach kriegt kein Bein an die Erde. Aber vielleicht ist es ja ein Versuch zu fliegen. Und während in Villariba noch geschrubbt wird, wird Gladbach schon von Sevilla geputzt. Wir wollen nicht gehässig sein, aber Gladbach war über weite Strecken nicht mal eberlbürtig (1,74 m)."

Bild.de: "Elfer-Deppen verschärfen Gladbach-Krise."

rp-online.de: "Sevilla nimmt Borussias Elfmeter-Geschenke an."

Express.de: "3:0! Drei Elfer & Sommer-Patzer: Sevilla rasiert Slapstick-Gladbacher - Sevilla Caramba! Caracho! Was für ein Borussia-Debakel in Sevilla. Nach dem Null-Punkte-Start in die Liga nun auch noch die Europapokal-Blamage. Die spanischen Stiere aus Andalusien rasieren die Fohlen bei deren Premieren-Auftritt in der Champions League mit 3:0 weg."

Spox.com: "Gladbacher Debakel zum Debüt - Gladbachs Krise geht auch in der Königsklasse weiter. Katastrophale Fohlen verursachen drei Elfmeter binnen 20 Minuten, am Ende patzt auch noch der Keeper."

Sport1.de: "Gladbach erlebt Debakel in Sevilla."

Stern.de: "Gladbach weint - Borussia Mönchengladbach rutscht immer tiefer in die Krise."

Focus Online: "Debakel für Gladbach in Sevilla - Borussia Mönchengladbachs Krise geht mit gleicher Geschwindigkeit auch in der Champions League weiter: Beim FC Sevilla bekommt Lucien Favres Mannschaft drei Elfmeter gegen sich und geht unter."

Spiegel Online: "Niederlage in Sevilla: Gladbachs Elfmeter-Drama - Schlechter hätte Mönchengladbachs Rückkehr in die Königsklasse kaum laufen können: Beim FC Sevilla war der Bundesligist chancenlos."

FAZ.net: "Gladbach völlig überfordert. Das Gladbacher Debüt in der Champions League geht völlig daneben. Auch wenn der erste von drei Elfmetern für Sevilla unberechtigt war: die Borussia ist mit dem 0:3 noch gut bedient."

Süddeutsche Zeitung: "0:3 nach Elfmeterschießen. Sitzt ein Künstler auf der Couch und klagt über die kreative Schaffenskrise. Sagt der Psychologe: 'Geh'n Sie erst mal arbeiten!' So ähnlich müssen sie sich vorgekommen sein, die abgestürzten Mönchengladbacher Himmelsstürmer, deren Rückkehr in die Königsklasse des europäischen Fußballs überlagert wird vom schlechtesten Start in die Bundesliga-Geschichte."

n-tv.de: "Gladbach erlebt Horrorspiel bei CL-Debüt. Erstmals darf Borussia Mönchengladbach in der Champions League antreten - und zeigt beim FC Sevilla ein Spiel zum Vergessen."

Pressestimmen zu VfL Wolfsburg gegen ZSKA Moskau (1:0)

Bild.de: "Draxler schießt Moskau ab."

rp-online.de: "Draxler zahlt ein bisschen zurück."

Spox.com: "Draxler lässt Wolfsburg jubeln - Pflichtaufgabe erledigt, Dreier eingefahren! Wolfsburg tut sich lange schwer gegen aggressive Moskauer. Dann trifft Draxler und schreibt damit Geschichte."

Sportbild.de: "Tor-Premiere! Draxler macht den Unterschied."

Sport1.de: "Draxlers Debüttor lässt Wolfsburg jubeln."

Wolfsburger Allgemeine: "Königsklassen-Comeback: Draxler lässt VfL jubeln - Die Rückkehr auf die größte Bühne des europäischen Fußballs ist geglückt! Mit 1:0 (1:0) gewann der VfL gestern seine Auftaktpartie in der Champions League gegen ZSKA Moskau. Das Tor des Tages vor nur 20.200 Zuschauern erzielte Julian Draxler. Vor 18 Tagen hatte Draxler noch als Verlierer die VW-Arena verlassen, war mit Schalke 0:3 in Wolfsburg untergegangen. Gestern lief er zum ersten Mal für den VfL im heimischen Stadion auf - und entschied die Partie, weil er beherzt nachsetzte, als sich angesichts mehrerer vergebener VfL-Chancen schon Verzweiflung breit zu machen drohte."