Die Gruppen für die kommende Saison in der Champions League wurden ausgelost. Der FC Bayern München trifft unter anderem auf Manchester City und den AS Rom. Borussia Dortmund misst sich unter anderem mit dem FC Arsenal, der FC Schalke 04 mit dem FC Chelsea und Bayer Leverkusen mit dem AS Monaco.

Lesen Sie auch: Die Achtelfinal-Auslosung der Champions League live im TV & Stream

19:05 Uhr: Das soll es von unserer Stelle gewesen sein. Wir freuen uns auf eine spannende Champions-League-Saison mit vielen interessanten Duellen. Insgesamt muss man dennoch festhalten: Für die deutschen Teams hätte es deutlich schlimmer kommen können.

19:04 Uhr: Wir hätten es den Bayern-Stars natürlich gegönnt, aber man muss auch zugeben, dass Ronaldo eine überragende Saison gespielt hat.

19:04 Uhr: Ronaldo bedankt sich artig bei seinen Teamkollegen.

19:03 Uhr: Cristiano Ronaldo gewinnt die Wahl! Der Portugiese wird Europas Fußballer des Jahres 2014. Damit ist Ronaldo sowohl der beste Fußballer Europas als auch der Welt!

19:02 Uhr: Rainer Holzschuh, Chefredakteur des "Kicker", wird auf die Bühne gebeten. Warum, das wissen wir momentan auch nicht.

19:00 Uhr: "Es war ein fantastisches Jahr", resümiert Ronaldo. Kein Wunder: Schließlich gewann Real endlich "La Decima", den zehnten Champions-League-Titel der Vereinsgeschichte.

19:00 Uhr: "Ich bin sehr stolz hier zu stehen. Das ist nicht normal hier, als Torwart bei den Offensivspielern zu sein", sagt Neuer ein wenig schüchtern.

18:59 Uhr: Die Nominierten betreten die Bühne und werden jetzt noch ein paar Worte verlieren dürfen.

18:57 Uhr: Arjen Robben, Manuel Neuer (beide FC Bayern München) und Cristiano Ronaldo (Real Madrid) stehen bei den Männern zur Wahl. Der Preis für den besten Anzug geht auf jeden Fall schon mal an den Portugiesen.

18:53 Uhr: Nadine Keßler, Martina Müller und die Schwedin Nilla Fischer stehen zur Wahl. Und es wird: Nadine Keßler! Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Stelle an die Spielerin des VfL Wolfsburg.

18:52 Uhr: Natürlich war es das noch nicht! Jetzt werden noch Europas Fußballer des Jahres gewählt. Zunächst folgt die Entscheidung bei den Frauen.

18:44 Uhr: Das war's mit der Auslosung, die Gruppen stehen fest. Das sind einige sehr interessante Duelle, auf die wir uns freuen dürfen.

18:42 Uhr: Das bedeutet, dass der AS Rom in die Bayern-Gruppe gelost wird! Damit trifft Mehdi Benatia ganz schnell wieder auf seinen alten Klub.

18:41 Uhr: Borissow kommt in Gruppe H zu Porto, Donezk und Bilbao.

18:40 Uhr: Als nächstes wartet Celtic-Bezwinger Maribor. Die Slowenen müssen in die Schalke-Gruppe! Glück für Schalke: Auch Rom lauerte noch im Topf.

18:39 Uhr: Der RSC Anderlecht kommt in die Dortmund-Gruppe! Dazu dabei sind Arsenal und Galatasaray.

18:38 Uhr: Malmö kommt in die Gruppe A zu Atletico, Juventus und Piräus.

18:37 Uhr: Apoel Nikosia darf sich mit Barcelona, Paris und Amsterdam in Gruppe F messen.

18:36 Uhr: Jetzt der AS Monaco ... Die Franzosen müssen in die Leverkusen-Gruppe! Das ist eine ganz harte Nuss, die Bayer knacken muss.

18:35 Uhr: Rasgrad wird als erstes gezogen: Für den erstmaligen Teilnehmer geht es in die Gruppe B zu Real Madrid, den FC Basel und den FC Liverpool.

18:34 Uhr: Aber irgendwie kommt uns das schon ein bisschen komisch vor. Viele Teams haben bereits im Vorjahr gegeneinander in der Gruppenphase gespielt. Aber nein: Wir sind keine Freunde von Verschwörungstheorien ...

18:33 Uhr: Jetzt noch einmal ein kurze Pause, dann geht es mit Topf vier weiter. Aber auch dort gibt es zwei Kracher, die die Bundesligisten am besten vermeiden sollten. Nein, nicht Malmö. Sondern der AS Monaco und der AS Rom.

18:32 Uhr: Und die im Ruhrgebiet lebenden Türken freuen sich: Galatasaray bekommt es mit dem BVB zu tun.

18:31 Uhr: Und Leverkusen muss in die Gruppe C zu Benfica und Zenit!

18:30 Uhr: Sporting Lissabon heißt ein weiterer Gegner für den FC Schalke 04.

18:29 Uhr: Olympiakos Piräus wird in die Gruppe A gelost. Dort bekommen es die Griechen mit Atletico Madrid und Juventus Turin zu tun.

18:28 Uhr: Ajax Amsterdam muss in die Gruppe zum FC Barcelona.

18:27 Uhr: Und die Bayern treffen auf den ZSKA Moskau. Die Russen werden in die Gruppe E gelost!

18:26 Uhr: Der FC Liverpool muss gegen Real Madrid und den FC Basel ran. Real - Liverpool, was ein geiles Spiel!

18:25 Uhr: Weiter geht's. Athletic Bilbao, ein unangehmer Gegner. Die Basken müssen in Gruppe H zu Porto und Donezk.

18:23 Uhr: Das ist echt ein Ding: Bayern gegen ManCity, BVB gegen Arsenal, Schalke gegen Chelsea - das gab es alles auch schon in der Vorsaison.

18:21 Uhr: Juventus muss in die Gruppe A zu Atletico Madrid. Das bedeutet: Schalke geht in die Gruppe G zu Chelsea. Auch die beiden kennen sich bereits aus der Vorsaison!

18:20 Uhr: Uh, hartes Los für den FC Basel. Die Schweizer müssen gegen Real Madrid ran.

18:19 Uhr: Und auch für den BVB gibt es ein Wiedersehen. Dortmund bekommt es in Gruppe D mit Arsenal zu tun.

18:18 Uhr: Uuuuh, jetzt wird's wieder interessant. Manchester City wird gelost. Und sie müssen zum FC Bayern in den Topf!

18:17 Uhr: Schachtjor Donezk wird dem FC Porto zugelost. Joa, muss man sich nicht zwingend anschauen.

18:16 Uhr: Achtung Bayern-Fans, jetzt wird PSG gezogen. Und Glück gehabt. Die Pariser werden zum FC Barcelona in die Gruppe F gelost.

18:15 Uhr: Jetzt wird's interessant! Also wirklich! Zenit ist das erste Team aus Topf zwei, das gezogen wird. Es geht in die Gruppe C zu Benfica.

18:13 Uhr: Jetzt darf natürlich auch Hierro noch etwas mit der hübschen Moderatorin quatschen und erzählen, wie toll die Champions League so ist.

18:12 Uhr: Casillas verlässt die Bühne. Jetzt kommt die nächste Real-Legende: Fernando Hierro.

18:11 Uhr: Atletico Madrid ist Kopf der Gruppe A. Und Chelsea wird damit dann in Gruppe G landen.

18:10 Uhr: Barcelona nimmt in Gruppe F Platz, der FC Porto in Gruppe H.

18:08 Uhr: Benfica Lissabon ist in Gruppe C. Arsenal in D. Alles noch nicht so wirklich spannend.

18:07 Uhr: Real Madrid wird als nächstes aus dem Topf gefischt. Der Titelverteidiger ist der Kopf der Gruppe B.

18:06 Uhr: Und als erstes werden gleich die Bayern gezogen! Es geht in Gruppe E. Das ist momentan zwar noch minder interessant, aber dennoch erwähnenswert.

18:05 Uhr: Uuuh, es scheint tatsächlich schon loszugehen. Kein allzu großes Blabla vorab. Wir sind gespannt!

17:55 Uhr: Iker Casillas ist bereits da und schaut in erster Linie richtig schnieke aus in seinem Designer-Anzug. Jetzt ein kleiner Einspieler zu ehemaligen Legenden dieses schönen Sports. Bis die ersten Kugeln gezogen werden, dauert es sicher noch ein bisschen.

17:44 Uhr: Die Vorfreude steigt. Nur noch gut 15 Minuten, dann beginnt die Auslosung.

15:31 Uhr: Den deutschen Teilnehmern drohen schwere Gegner. Der FC Bayern München könnte zum Beispiel auf die Meister Paris Saint-Germain (Frankreich), Manchester City (England) oder Juventus Turin (Italien) treffen. Auch Borussia Dortmund, Schalke 04 und Bayer Leverkusen fürchten eine Todesgruppe, unter anderem mit Titelverteidiger Real Madrid.

15:13 Uhr: Die Bayern könnten an diesem Abend unabhängig vom Losglück zu den Gewinnern gehören. Ihre Stars Manuel Neuer und Arjen Robben sind neben Real Madrids Cristiano Ronaldo für die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres nominiert, dessen Ergebnis im Rahmen der Auslosung verkündet wird.

14:58 Uhr: Die vier Lostöpfe wurden nach dem jeweiligen Uefa-Koeffizienten der Klubs gebildet, der sich nach den Erfolgen des Vereins in den vergangenen fünf Jahren in den europäischen Wettbewerben bemisst. Ein deutsches Duell ist dabei ausgeschlossen: Zwei Vereine aus demselben nationalen Verband dürfen nicht in einer Gruppe spielen.

14:34 Uhr: Insgesamt haben sich 32 Teams für die Champions League qualifiziert und werden am Abend per Los in acht Gruppen eingeteilt. Ein prominenter Stammgast wird dabei fehlen: Manchester United schaffte es in der vergangenen Krisen-Saison nur auf den siebten Platz der englischen Premier League und verpasste damit die Teilnahme an der Champions League. Erstmals dabei sind dagegen der bulgarische Verein Ludogorets Razgrad und die Schweden von Malmö FF.

14:07 Uhr: Willkommen beim Ticker zur Auslosung der Champions-League-Gruppenphase! Los geht's in in Monaco ab 18:00 Uhr.