Der Wechsel von Dortmunds Robert Lewandowski zum FC Bayern ist perfekt! Das zumindest behauptet ein Sprecher von FCB-Trainer Jupp Heynckes im spanischen Radio.

Zum Götze-Wechsel hatte BVB-Trainer Klopp vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid betont: "Wir werden auf jeden Fall alles dafür tun, wer auch immer wollte, dass wir gestört werden in der Vorbereitung auf das Spiel, keinen Erfolg haben wird." Doch während man in Dortmund um den Sieg seines Team bangt, verbreitet sich im spanischen Raum eine neue Schreckensmeldung für den BVB.

Dem spanischen Radiosender Cadena Cope soll Jupp Heynckes Landesrepräsentant Enrique Reyes den fixen Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Bayern ausgeplaudert haben. Die Bayern hätten bereits "die Unterschrift von Lewandowski", so Reyes laut einem Bericht von "Welt.de" unter Berufung auf das spanische Radiointerview. Die Gerüchte um einen Transfer des BVB-Angreifers waren bereits im Zuge von Götzes Wechsel zum FCB laut geworden. Eigentlich hat Lewandowski allerdings noch einen Vertrag bei Borussia bis Sommer 2014.

Nach dem überragenden Spiel Lewandowskis gegen Real Madrid in der Hinrunde des CL-Halbfinals dürften die Bayern über ihren Kauf umso glücklicher sein. Als erster Spieler überhaupt schoss der BVB-Star vier Tore in einer CL-Partie und die Dortmunder im Alleingang ein deutliches Stück näher Richtung Finale. (ncs)