Dieses Video hat für die beteiligten Polizisten ernste Folgen: Mit ihrem Schmähgesang auf den Leipziger Fußballprofi Timo Werner sind die Beamten zu weit gegangen. Die Konsequenz: ein Disziplinarverfahren.

Ein Schmählied hessischer Polizisten über den Fußballspieler Timo Werner hat für die beteiligten Beamten deftige Konsequenzen.

Wie das Hessische Bereitschaftspolizeizentrum am Montag mitteilte, werden gegen die Beteiligten Disziplinarverfahren eingeleitet.

Video in Räumlichkeiten der Hessischen Bereitschaftspolizei gedreht

Man habe am Sonntagnachmittag Kenntnis über ein entsprechendes Youtube-Video erhalten, hieß es in der Erklärung.

Es zeigt Polizeibeamte in Uniform in einem Spindraum, die ein Schmählied über den Spieler des Bundesligisten RB Leipzig singen.

Was sich Polizisten zu Leipzig-Star erlaubt haben, macht fassungslos.


Nach derzeitigem Erkenntnisstand sei das Video in einer Räumlichkeit der Hessischen Bereitschaftspolizei entstanden. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Das in dem Video zu sehende Verhalten der Beamten widerstrebe dienstlichen Grundsätzen, erklärte die Bereitschaftspolizei.

Man missbillige das Verhalten der Beamten ausdrücklich und habe sich beim RB Leipzig ausdrücklich entschuldigt.

Mesut Özil: Polizei nimmt Weltmeister aufs Korn

Im Netz ist man vor niemandem sicher, nicht einmal vor der Polizei. Das bekam Mesut Özil nach der Niederlage bei Stoke City schmerzlich zu spüren.

© dpa